Premiere: Videoclip geht online

Klotten. Nadine Heimes Augen blitzen voller Vorfreude, denn am Freitag, 22. Oktober, 20 Uhr, geht ein Musikvideo der Klottenerin mit ihrem neuen Lied "Ich bin immer für dich da" bei YouTube online.

Nadine Heimes, die sich unter anderem als Frontfrau der Bands "Los Cuador" und aktuell "Four’nOne" einen Namen gemacht hat, hat im vergangenen Jahr mit "Im Sternenregen durch die Nacht" ihre erste eigene Single veröffentlicht, die via Spotify bereits über 40.000 Mal abgerufen wurde.

Das Singen ist Nadine Heimes große Leidenschaft. Die Hauswirtschaftsmeisterin wollte aber nicht nur für sich singen, sondern auch vor Publikum auftreten. Dazu gehörte auch eine Gesangsausbildung bei Sarah Bennet. Ihre Stimmlage ist Mezzosopran, aber wer ihre Stimme hört, der wird überrascht sein, welche Stimmlagen sie abdecken kann. "Ich singe in der Band alles – von Schlager bis Tina Turner", zählt die junge Frau auf. Und bei einem dieser Gigs hat sie der Produzent Christian Steffen gehört und angesprochen, ob sie nicht Interesse hätte, einen eigenen Song zu veröffentlichen. Das war die Geburtsstunde von "Im Sternenregen durch die Nacht". Der Schlagerpop-Song, der auch als CD veröffentlicht wurde, ging in Corona-Zeiten zwar "nur" übers Netz, aber die Zugriffszahlen machen Nadine Heimes trotzdem sehr stolz.

Deshalb wartet die Newcomerin von der Mosel jetzt auch voller Vorfreude auf die Veröffentlichung ihres ersten Musikvideos, das von Bellavista Music produziert wurde. "Ich bin immer für dich da" ist in Klotten, Beilstein und Cochem gedreht worden. Perfekt gestylt und ausgestattet sei sie beim Videodreh gewesen, erzählt Nadine Heimes über ihre Premiere, die via YouTube in die weite Netzwelt geht. Ein besonderer Moment für die Sängerin, die wie so viele auch von Corona ausgebremst wurde. "Keine Auftritte mit der Band und wir haben jetzt erst wieder mit dem Proben beginnen können. Ich konnte zumindest in diesem Sommer bei den Abendfahrten der 'Wappen von Cochem' auftreten. Das Publikum war einfach nur toll", erzählt Nadine Heimes. Abende für die Seele der Musikerin, die mit dem neuen Video noch ein bisschen gestreichelt werden kann. Und vielleicht kommen danach auch Einladungen für Radio- und Fernsehsendungen...

Foto: Christoph Gerhartz

www.facebook.com/nadine.heimes.7

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.