Sicher im Straßenverkehr

Bruttig. Um Kindern ein sicheres Verhalten mit dem Fahrrad zu vermitteln, führen die Jugendverkehrsschulen der Polizei Cochem und Zell regelmäßig Radfahrausbildungen mit Grundschülern durch, erklärt Bianca Schumacher von der Polizeiinspektion Cochem.

Kinder zählen zu den besonders gefährdeten Verkehrsteilnehmern. Allein in Deutschland verunglücken jährlich mehrere Tausend von ihnen im Straßenverkehr, viele davon mit dem Fahrrad. Zur kindgerechten Vorbereitung auf die Radfahrprüfungen werden bereits seit vielen Jahren Mal- und Arbeitsbücher des K&L Verlages verteilt. Der Verlag hat zu seinem 25-jährigen Jubiläum, zusammen mit Verkehrswachten und Verkehrsfachberatern ein interaktives Mal- und Arbeitsbuch mit digitalen Inhalten herausgebracht. Per Tablet oder Smartphone können die Kinder direkt im Buch 3D-Figuren, Lernspiele und Erklär-Videos abspielen. Eine digitale Lernerfolgskontrolle zeigt ihnen, ob die Aufgaben richtig gelöst wurden.

Dank der Unterstützung von mehr als 50 Sponsoren können die Jugendverkehrsschulen auch in diesem Jahr 730 Bücher an die Drittklässler des Landkreises übergeben. "Auch wenn die Prüfungen erst in der vierten Klasse anstehen, ist die Vorbereitung bereits in der dritten Klasse enorm wichtig. Vielleicht schaut sich ja bereits der ein oder andere auch schon in den Sommerferien die Bücher an", betont Landrat Manfred Schnur. Zusätzlich erhalten die Klassen Plakate zum Aufhängen im Klassenraum. Diese Präsenz vertieft das Wissen und die Bedeutung eines besonders wichtigen Themas. In diesem Jahr wird über das Plakat das Thema "Toter Winkel" transportiert.

Foto: privat

www.kvw-coc.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.