cw

Starke Truppe

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Cochem

Cochem. In den nächsten Wochen stellen wir Feuerwehren aus der Region vor. Den Auftakt zu unserer neuen Serie macht die Freiwillige Feuerwehr Stadt Cochem.

Einsätze - große Momente:

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Cochem setzt sich aus den Löschzügen I und II (Cochem-Stadt), Löschzug IV (Cochem-Sehl), Löschzug V (Cochem-Brauheck) und der Jugendfeuerwehr zusammen. Insgesamt sind 92 Feuerwehrfrauen und -männer im Einsatz, um die Sicherheit der Kreisstadt zu gewährleisten.

 

Jugendfeuerwehr:

Engagierte Jugendliche, die Interesse daran haben, auf den aktiven Feuerwehrdienst vorbereitet zu werden, werden jederzeit gerne aufgenommen. Die Jugendlichen der Gruppe (zwischen 10 und 16 Jahren) treffen sich während der Schulzeit jeden Dienstagabend im Gerätehaus der Löschzüge I und II, wo sie die nötigen theoretischen Grundlagenkenntnisse vermittelt bekommen. Aber auch die praktische Ausbildung und interessante Übungen stehen auf dem Programm. Denn trotz allen Ernstes im Feuerwehrdienst stehen gerade in der Jugendfeuerwehr der Spaß und die Motivation an erster Stelle. Neben dem Feuerwehrdienst bietet die Jugendfeuerwehr auch weitere interessante Aspekte, wie beispielsweise die Handhabung der Technik, das Gemeinschaftsempfinden und eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung durch Zeltlager und Wettkämpfe.

 

Letzter großer Einsatz:

Am Wochenende vom 9. bis 10. Dezember 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Cochem zu sieben Einsätzen an nur einem Wochenende gerufen. Im Einsatz befanden sich rund 60 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Cochem. Zunächst wurde ein Wohnhausbrand am Valwigerberg gemeldet. Im Anschluss kam es zu Nachlöscharbeiten ebenfalls am Valwigerberg. Auch eine Brandmeldeanlage (BMA) im Kloster Ebernach machte ein Ausrücken notwendig, ebenso wie ein zweiter Wohnhausbrand in Bruttig-Fankel. Darüber hinaus mussten die Einsatzkräfte noch zwei Mal für Nachlöscharbeiten am Valwigerberg aktiv werden. Und zuletzt beschäftigte ein Kellerbrand ebenfalls am Valwigerberg die Feuerwehrmänner.

 

In Erinnerung geblieben:

"Die hohe Einsatzbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehr Cochem - auch wenn es mal über die eigenen Kräfte geht – ist wirklich großartig und macht aus meiner Sicht unsere Truppe aus", freut sich Wehrführer Günter Hammes über die große Motivation seiner Einsatzkräfte.

 

Der skurrilste Einsatz:

Neben aller Dramatik und gleichzeitig auch Schönem, was die Ehrenamtlichen erleben, gibt es von Zeit zu Zeit aber auch skurrile Erlebnisse. "Es kommt immer wieder zu Tier-Rettungen und einmal haben gerettete Schwäne ihre Notdurft während des Transportes im Fahrzeug verrichtet. Skurril ist es aber auch, wenn man nachts an Hotelzimmer klopfen muss und den verschlafenen Gästen sagen muss, dass sie ihr Zimmer verlassen müssen – Bilder, die man nie vergisst", erinnert sich Günter Hammes an einige seiner Einsätze.

 

Nächste Feste:

- 16. bis 17. Juni: Waldfest Brauheck (Löschzug V)

- 21. bis 22. Juli: Uferfeste  Sehl (Löschzug IV)

- 15. September: Hoffeste Cochem (Löschzug I und II)

 

Ausstattung:

Löschzug I und II:

- Ein "TLF 16/24-Tr" - ein Tanklöschfahrzeug mit einem Wasservorrat von mindestens 2.400 Litern an Bord. Die Leistung der Pumpe beträgt 1.600 Liter pro Minute bei 8 bar Ausgangsdruck.

- Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug 24/16-Schiene (kurz: HLF 24/16-S) mit der Aufgabe der Brandbekämpfung in Tunnelanlagen und die technische Unfallhilfe auf der Schiene. Das Fahrzeug kann jedoch auch wie jedes herkömmliche Löschfahrzeug für den örtlichen Brandschutz eingesetzt werden.

- Eine Drehleiter mit Korb - kurz "DLK 18/12"

- Ein Tanklöschfahrzeug (TLF 16/24), das eine eingebaute, vom Fahrzeugmotor angetriebene Feuerlöschkreiselpumpe mit einem Nennfördervolumenstrom von 1.600 l/min und einem Löschwassertank von 2.500 Litern besitzt.

- Zwei Mannschaftstransportfahrzeuge (MTF und MTF-L), die dem Transport von Personengruppen dienen.

- Ein Mehrzweckboot

Löschzug IV:

- Ein Kleinlöschfahrzeug - kurz "KLF"

-  Anhänger Wasserversorgung

- Ein Rettungsboot

Löschzug V:

- Ein Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)

- Ein Staffellöschfahrzeug 10/10 - "StLF" genannt

 

Wehrführer:

Bereits seit rund 37 Jahren ist Günter Hammes bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Cochem aktiv. "Ich bin schon in jungen Jahren mit der Feuerwehr in Berührung gekommen, da mein Vater dort aktiv war und so bin ich 1981 ebenfalls Mitglied geworden. Später war es dann die Lust zu helfen, der Umgang mit Technik und die Gewissheit, etwas Gutes für die Allgemeinheit zu tun, was meine Verbindung gestärkt hat. Und irgendwann stellt sich dieses 'Helfer-Syndrom' ein", erklärt Hammes selbst. Heute ist der 54-Jährige Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Cochem und seit 2000 auch Kreisjugendfeuerwehrwart des Landkreises Cochem-Zell.

 

Homepage: www.feuerwehr-cochem.de

Facebook: www.facebook.com/FeuerwehrJugendfeuerwehrStadtCochem

 

Foto: Feuerwehr Cochem

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.