Das "Dorf mit Herz" lebt

Zettingen. Trotz eines frühlingshaften Sonntags im Februar hat es die Zettinger in ihr Bürgerhaus gezogen. Der Grund war relativ einfach auszumachen. Rund 18 Monate nach der 750-Jahr-Feier des Ortes wurde jetzt eine Fotoausstellung des Dorfjubiläums vorgestellt.

Walter Fuhrmann und seine Mitstreiter haben nicht nur das Festwochenende in den Fokus genommen, sondern verschiedene Aktivitäten um den runden Geburtstag auf Fotos gebannt. Dazu gehören fröhliche Ereignisse, wie das gemeinsame Begrüßen des Jubiläumsjahres in der Neujahrsnacht, aber auch traurige Erlebnisse, wie der Tod, der an Leukämie erkrankten Cora, für die von der Dorfgemeinschaft eine beeindruckende Typisierungsaktion durchgeführt wurde. "Das Dorf ist rund um das Jubiläum wieder enger zusammengerückt", beschreibt Fuhrmann das Erlebte.

Rund 2.000 Fotos wurden vom Arbeitskreis Öffentlichkeit gesichtet, um einen möglichst repräsentativen Querschnitt der Jahre 2015 bis 2017 zu bekommen. "Ich habe mir die Ausstellung schon im Vorfeld angeschaut und mehr als 20 Minuten gebraucht, um mir einen ersten Eindruck zu machen", schwärmte Ortsbürgermeister Johannes Hammes von der Arbeit seiner Zettinger. Im Mittelpunkt der Präsentation stand darüber hinaus eine Foto-Show des Jubiläumswochenendes, die Interessierte ab sofort auf einer Foto-CD erwerben können. Weitere Informationen: www.zettingen.de

Fotos: Pauly

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.