"Junge" Ideen fürs Alter

Kaisersesch. Eine 23-jährige Masburgerin will im Rahmen eines Studienprojekts dazu beitragen, dass ältere Menschen – in und um Kaisersesch – mit fittem Körper und regem Geist durchs Leben gehen.

Der erste Eindruck: Jana Menzel (23) ist eine aufgeweckte, junge Frau, die weiß wovon sie spricht, wenn sie über die Arbeit mit älteren Menschen berichtet. Die Studentin des FH-Studiengangs Soziale Arbeit hat sich deshalb auch für ein Projekt mit Seniorinnen und Senioren entschieden, um den praktischen Teil ihres Studiums zu absolvieren. Unter dem Motto "Fit im Alter für Menschen ab 60" wollte sie im Rahmen der "Initiative Super 60" ab diesem November Freizeitangebote im Mehrgenerationenhaus in Kaisersesch offerieren.

"Auf dem Programm standen unter anderem Kochen, Backen, Gedächtnis- und Bewegungstraining. Leider hat Corona erst einmal einen Strich durch alle Planungen gemacht", erzählt die Masburgerin. Aufgeschoben, ist aber nicht aufgehoben, denn in der Hoffnung, dass die Corona-Verordnungen wieder gelockert werden, ist an eine Wiederaufnahme des Projekts gedacht. Zu einem ersten Vorgespräch waren fünf Frauen erschienen, die auch gut die Zielgruppe repräsentierten. "Einige der Frauen waren neu in die Region gezogen. Für sie war es von Bedeutung, sich einen neuen Bekanntenkreis zu erschließen. Es ist wichtig sich vor Isolation und Vereinsamung zu schützen. Apropos, Männer sind bei den Veranstaltungen ausdrücklich auch erwünscht", so die 23-Jährige.

Dass sich Jana Menzel einmal für die Arbeit mit älteren Menschen begeistern könnte, konnte sie sich als Jugendliche überhaupt nicht vorstellen. "Im Rahmen des Besuches der Fachoberschule in Kaisersesch habe ich mein Praktikum im benachbarten Seniorenzentrum gemacht. Und ich hatte viel Spaß. Jetzt arbeite ich dort schon sechs Jahre neben Schule und Studium und ich möchte die Zeit nicht missen!"

Weitere Info unter: 0 26 53 / 9 99 67 12.

Foto: Pauly

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.