Verfolgungsfahrt mit bis zu 180 km/h

Landkern. Ein Pkw-Fahrer ist einer Polizeistreife in Landkern aufgefallen, als er am frühen Sonntagmorgen mit seinem Auto Schlangenlinien fahrend und zu schnell unterwegs war.

Ein Anhalteversuch der Polizeistreife scheiterte, denn das Auto wurde ausgangs Landkern derart beschleunigt, so dass die Polizeibeamten Schwierigkeiten hatten dem Pkw zu folgen. Im weiteren Verlauf der Fahrt kam es, so die Polizei in einer Mitteilung, zu einem riskanten Überholvorgang durch den Fahrer, der ihre Anhaltezeichen nicht beachtete und seine Fahrt mit einer Geschwindigkeit von über 180 km/h fortsetzte. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnte der Pkw dann gestoppt werden. Bei der anschließenden Kontrolle wurde bei dem Fahrer aus dem Kreis Cochem-Zell, laut Polizei, eine erhebliche Alkoholisierung festgestellt. Sein Fahrzeugschlüssel sowie der Führerschein wurden sichergestellt. Dem Fahrer drohen nun die Entziehung der Fahrerlaubnis und mindestens eine Geldstrafe.

Themenfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.