Designierte Bundestagskandidatin

Trarbach. Anja Bindges aus Traben-Trarbach (2.v.l.) hat beste Aussichten, als Kandidatin der Sozialdemokraten für die nächste Bundestagswahl anzutreten. Die 48-jährige Pflegefach- und Sozialbetriebswirtin wurde von ihrem SPD-Ortsverein Traben-Trarbach für den Wahlkreis Mosel/Rhein-Hunsrück vorgeschlagen.

Bei einem ersten Treffen mit den Vorsitzenden der drei SPD-Kreisverbände Bernkastel-Wittlich, Rhein-Hunsrück und Cochem-Zell, Bettina Brück, Michael Maurer und Heike Raab, sowie dem Landtagspräsidenten Joachim Mertes aus Buch im Rhein-Hunsrück-Kreis stellte sich die Sozialdemokratin von der Mosel jetzt offiziell vor und warb um Zustimmung für ihre Kandidatur.

Anja Bindges ist unter anderem Mitglied im Verbandsgemeinderat und im Kreistag Bernkastel-Wittlich. Dort arbeitet sie im Ausschuss für soziale Angelegenheiten und Gesundheit mit. Im Hauptberuf leitet Anja Bindges die ambulanten Dienste bei der Evangelischen Altenhilfe und Krankenpflege Nahe-Hunsrück-Mosel und ist mit weiten Teilen des Wahlkreises vertraut.

Aus den drei SPD-Kreisverbänden sind bislang keine weiteren Kandidaturen für die Bundestagswahl im kommenden Jahr angemeldet. "Anja Bindges hat in ihrer Vorstellungsrunde bei uns einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Der SPD-Kreisvorstand Bernkastel-Wittlich hat bereits in seiner letzten Sitzung empfohlen, der Kreisparteitag, der am 15. September tagt, möge ihre Kandidatur unterstützen", sagte die SPD-Kreisvorsitzende Bettina Brück (Thalfang). Die Sozialdemokraten aus den drei zum Wahlkreis gehörenden Landkreisen werden am Mittwoch, 28. November, zu ihrer Wahlkreiskonferenz zusammenkommen. In dieser Konferenz wird die Kandidatin (oder ein Kandidat) dann offiziell gewählt.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.