5.300 Euro für "Fly & Help"

Binningen. "Fly & Help" wörtlich genommen: Reiner Meutsch wollte in Binningen mit seinem Helikopter Rundflüge zugunsten seiner Stiftung anbieten. Das Angebot kam an, denn das Erleben der Heimat von oben war schnell ausgebucht. Soweit die Theorie, denn in der Praxis fielen die Flüge dem Dauerregen zum Opfer.

"Es war bei diesem Wetter einfach nicht möglich. Allerdings gibt es mit dem 22. September bereits einen Ersatztermin", so Florian Hartmann vom Treis-Kardener Reisebüro Herberholz, der mit Unterstützung der "röhrig-Kulturbühne" den Benefiz-Aktionstag für "Fly & Help" organisiert hatte. Aber der Tag für den guten Zweck fiel trotzdem nicht ins Wasser. In der Rosenthalhalle warteten Kaffee und Kuchen auf die Gäste und nicht zuletzt eine Tombola, die insgesamt 5.300 Euro für die "Fly & Help"-Stiftung einspielte.

Mit Hilfe der Spender werden Schulen - unter anderem im rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda - gebaut. Vom 20. Februar bis zum 1. März 2020 wird es auch wieder eine Delegationsreise nach Ruanda mit Reiner Meutsch geben. Dann wird unter anderem eine Schule mit dem Namen "Andernach" eröffnet, die auch von den röhrig-Benefiz-Aktionen mitfinanziert wurde. Am Freitag, 8. November, ist Meutsch übrigens mit seinem "Abenteuer Weltumrundung" zu Gast in der Rosenthalhalle.

Foto: Pauly

www.fly-and-help.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.