8.000 Euro für eine Schule in Ruanda

Treis. Mit dem Erlös der röhrig-Kinderhilsprojekte 2019 soll der Bau einer weiteren Schule im rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda unterstützt werden, in der auch behinderte Kinder unterrichtet werden.

Insgesamt kamen im vergangenen Jahr 8.000 Euro zusammen. Bei dem Geld handelt es sich um Erlöse von verschiedenen röhrig-Benefiz-Aktionen, die zum Jahresende wieder vom röhrig-bauzentrum aufgestockt wurden. Insgesamt hat sich damit die Gesamtsumme für die röhrig-Kinderhilfsprojekte mittlerweile auf insgesamt 175.000 Euro erhöht.

Foto: privat

www.roehrig-forum.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.