"Alte Herren" mit viel Elan

Mueden. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat den SV Grün Weiß Müden im Rahmen des Wettbewerbs »Sterne des Sports« für sein besonderes gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet. Mit der Initiative "Alt-Fußballer auf Spuren des Dreißigjährigen Krieges" belegte der Verein bei der Verleihung der "Sterne des Sports" auf Bundesebene den vierten Platz.

Die Auszeichnung war mit einer Geldprämie von 1.000 Euro verbunden. Zuvor hatte sich der SV in zwei Runden im Landkreis und auf Rheinland-Pfalz-Ebene für das Finale in Berlin qualifiziert. Insgesamt waren 17 Vereine für den "Oscar des Breitensports" nominiert. Den ehemaligen Fußballern des SV Grün Weiß Müden sind Gesundheit, Spaß und Kontakte heute wichtiger als sportliche Erfolge. Ihnen ist es deshalb eine Herzensangelegenheit, die Geschichte ihres Ortes nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. So pflegen sie die historischen Pfade der Winzer zu den ehemaligen Weinbergterrassen. "Diese Aktivitäten mit geschichtlichem Hintergrund brachten uns viel Befriedigung und Spaß und darüber hinaus viel Anerkennung", freut sich Franz Oberhausen von den "Alten Herren". Mit viel Elan haben sie sich auch auf die Spurensuche des Dreißigjährigen Krieges begeben. Sie sanierten unter anderem ein 400 Jahre altes, einsturzgefährdetes Steinkreuz auf eigene Kosten, weil der Gemeinde die Finanzmittel fehlten.

Foto: DOSB

www.sterne-des-sports.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.