stp

Bald darf "gekickert" werden

Treis. Ein stabiler Kicker und ein Air-Hockey-Tisch kosten schon eine Stange Geld, weiß Kreisjugendpflegerin Martina Christmann. Die Wünsche der Jugendlichen aus Treis-Karden nach diesen beiden Spielgeräten in ihrem Jugendraum sollen sich jetzt erfüllen - dank der Firma Rossmann und dem Deutschen Kinderhilfswerk.

Für die ersten 1.000 Kunden spendete das bundesweit zweitgrößte Drogeriemarktunternehmen anlässlich der Eröffnung ihrer Filiale in Treis-Karden je einen Euro in eine dort aufgestellte Spendendose des Deutschen Kinderhilfswerkes. Und diese Spende ist auch ein Dankeschön an den Treis-Kardener Nachwuchs. "Es ist toll, dass die Jugendlichen es mit ihrer Initiative geschafft haben, dass der Jugendraum wiedereröffnet wurde", lobte Renate Pilz, Standortbetreuerin des Deutschen Kinderhilfswerkes, die Aktivitäten vor Ort. Und Rossmann-Bezirksleiter Sven Djuritschin ergänzte: "Damit wollen wir ein deutliches Signal für mehr Kinderfreundlichkeit in Deutschland setzen." Klar, dass Ortsbürgermeister Philipp Thönnes sich mit dem Treis-Kardener Nachwuchs freute. "In Kinder und Jugendliche zu investieren, bedeutet Zukunft zu schaffen", so der Ortschef.

Foto: Pauly

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Du hast die Wahl

Altkreis Monschau. Bei der Wahl des neuen Städteregionsrats liegt das Wahlalter bei 16 Jahren. »Für viele ist es das erste Mal, dass sie wählen. Deswegen gibt es von uns einen Flyer extra für junge Wähler«, sagt Conny Schmetz von der Koordinationsstelle Jugendpartizipation (JUPA) im Bildungsbüro. Das Faltblatt »Du hast die Wahl!« fasst Informationen zur Wahl, zur StädteRegion Aachen und zum Amt des Städteregionsrats zusammen. Außerdem gibt es Tipps dazu, wo man sich informieren kann. »Wir verteilen die Informationen an Jugendliche. Außerdem haben wir Flyer-Pakete an Schulen, Hochschulen und Offene Türen verschickt«, berichtet Schmetz‘ Kollegin Hanna Kaldenbach. Die beiden Freiwilligen im »Sozialen Jahr Politik« werben jetzt verstärkt bei Jugendlichen dafür, ihr Wahlrecht zu nutzen. Insgesamt stehen bei der Arbeit der JUPA Beteiligung und Demokratie im Mittelpunkt. Für Schüler in der StädteRegion Aachen bietet sie Veranstaltungen und Projekte zum Mitmachen. Wahlrecht ab 16 - Flyer im Rathaus Der Flyer »Du hast die Wahl!« liegt in den Rathäusern der Städte und Gemeinden aus. Wer gedruckte Exemplare bestellen will, kann eine E-Mail an jugendpartizipation@staedteregion-aachen.de schicken. Conny Schmetz und Hanna Kaldenbach verteilen die Flyer, so lange der Vorrat reicht. Eine PDF-Datei zum Herunterladen findet man auf der JUPA-Webseite: www.dasgeht.deBei der Wahl des neuen Städteregionsrats liegt das Wahlalter bei 16 Jahren. »Für viele ist es das erste Mal, dass sie wählen. Deswegen gibt es von uns einen Flyer extra für junge Wähler«, sagt Conny Schmetz von der Koordinationsstelle…

weiterlesen