stp

Belästigung durch Drohnenflug

Karden. Anwohner aus Karden haben sich am Samstag, 3. November, gegen 16.50 Uhr, belästigt gefühlt, weil eine Drohne über ihre Häuser flog.

Sie befürchteten unter anderem unberechtigte Filmaufnahmen. Die Drohne soll eine Höhe von rund 30 Metern erreicht haben und im Bereich der Kirche geflogen sein. Der Drohnenführer konnte nicht ermittelt werden. Er dürfte, so die Einschätzung der Polizei, zumindest gegen die Luftverkehrsordnung und das Luftverkehrsgesetz verstoßen haben, was eine Ordnungswidrigkeit darstellt. Sollten tatsächlich Bildaufnahmen gefertigt worden sein, stehen gegebenenfalls Straftaten im Raum. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Cochem unter: 0 26 71 / 98 40 zu melden.

Themenfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.