Betrunkene haben gezündelt

Roes. Ein 39- und ein 40-Jähriger haben am späten Samstagabend, 3. August, in Roes beinahe einen Waldbrand verursacht. Beide waren, so heißt es im Polizeibericht, betrunken.

Die ortsfremden Männer zündelten scheinbar gänzlich unmotiviert in einem Gebüsch. Das entzündete sich wegen der Trockenheit und das Feuer drohte auf den nahen Wald überzugreifen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Roes und Kaifenheim konnten dies mit rund 40 Einsatzkräften gerade noch verhindern. Nicht umsonst, so die Polizei, seien örtlich offene Feuer aktuell bei Androhung von Bußgeldern verboten. Sollte sich aus einer leichtsinnigen Zündelei Wald- oder Flächenbrände entwickeln, haben die Verursacher  mit einer Strafanzeige zu rechnen.

Themenfoto: Fotolia

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.