1 Kommentar

Versuchte Brandstiftung und Vandalismus

Treis. Die Zilleskapelle in Treis ist in der Nacht zum Sonntag, 30. Mai, offenbar zum Ziel von Vandalen geworden.

Gegen 1.28 Uhr hat eine Zeugin der Polizei Cochem gemeldet, dass sie Taschenlampenlicht an der Zilleskapelle sehen würde. Bei Überprüfung wurde festgestellt, dass bislang unbekannte Täter im Außenbereich der Kapelle einen Teil der Dacheindeckung zerstörten. Auf dem Boden lagen angezündete Teelichter. In der Kapelle wurden diverse Sachbeschädigungen begangen - eine Mutter-Gottes-Statue beschädigt und eine Fensterscheibe eingeschlagen - und ein Gästebuch angezündet. Auf dem Buch wurde als Zündhilfe ein trockener Blumenschmuck gelegt, um den Brand zu beschleunigen. Der Brand konnte durch die alarmierte Feuerwehr Treis-Karden gelöscht werden, ein Gebäudeschaden ist dank des entschiedenen Eingreifens der Feuerwehr nicht entstanden. In der Kapelle konnte weiterhin eine aus dem Gebetbuch herausgetrennte Seite vorgefunden werden, auf der mit Kugelschreiber das Wort JUDE geschrieben wurde. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Wahrnehmungen in der Tatnacht und Hinweisen, die zur Identifzierung von Tatverdächtigen führen können. Hinweise unter: 0 26 71 / 98 40.

Symbolfoto: Fotolia

Artikel kommentieren

Kommentar von Silke Germann
Der Antisemitismus in Deutschland nimmt deutlich zu. Ich befürchte das Schlimmste. Leider wird nicht gehandelt. Leider