Der Impfbus kommt

Lutzerath. Der Impfbus kommt an drei aufeinanderfolgenden Tagen in den Landkreis Cochem-Zell: am 22. November nach Lutzerath, am 23. November nach Kaisersesch und am 24. November nach Cochem.

Die Impfbustour durch den Landkreis Cochem-Zell:

- Montag, 22. November, 9 bis 17 Uhr, Lutzerath, Bürgerhaus, Trierer Straße 2a.

- Dienstag, 23. November, 9 bis 17 Uhr, Kaisersesch, VG-Verwaltung, Am Römerturm 2.

- Mittwoch, 24. November, 9 bis 17 Uhr, Cochem, Moselbad Moritzburger Straße 1.

Für die Impfung stehen die Impfstoffe BioNTech und Johnson & Johnson zur Verfügung. Eine vorherige Anmeldung oder Registrierung zur Terminvereinbarung ist nicht notwendig beziehungsweise möglich. Der Impfstoff von BioNTech kann bereits an Kinder ab 1zwölf Jahren verimpft werden. Der Impfstoff von Johnson & Johnson soll nur an Personen über 60 Jahren verimpft werden. Im Impfbus können neben Erst- und Zweitimpfungen auch die Drittimpfung (sogenannte Booster-Impfungen) erfolgen. Eine Booster-Impfung wird frühestens sechs Monate nach der zweiten Impfung verabreicht - beziehungsweise bei Johnson & Johnson vier Wochen nach der Erstimpfung.

Die Impfung wird bei allen Terminen nicht im Bus selbst, sondern in den Räumlichkeiten des jeweiligen Standortes verabreicht. Für die Impfung ist zwingend ein Personalausweis oder ein vergleichbares Ausweisdokument vorzulegen. Bei Kindern und Jugendlichen bis einschließlich 17 Jahren genügt auch die Vorlage der Geburtsurkunde, des Schülerausweises, der Gesundheitskarte oder eines vergleichbaren Dokuments. Sofern die Impfung im Impfausweis dokumentiert werden soll, ist dieser ebenfalls vom Impfling mitzubringen. Die Impfbusse können keine Impfausweise ausgeben. Sofern Sie kein Impfausweis vorhanden ist, wird die Impfung auf einem Einlegeblatt dokumentiert. Der QR-Code für das digitale Impfzertifikat wird anschließend per Post zugestellt.

Sofern eine Impfung mit dem Impfstoff von BioNTech erfolgt, muss eine zweite Impfung im Abstand von drei bis sechs Wochen erfolgen. Für eine notwendige Zweitimpfung bestehen die folgenden Möglichkeiten:

1. Der Impfbus ist auch im Dezember in Rheinland-Pfalz unterwegs. Die Standorte und Termine gibt es unter: www.corona.rlp.de.

2. Kontaktaufnahme zum Hausarzt oder einem sonstigen niedergelassenen Arzt.

3. Kontaktaufnahme zum ärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 11 61 17 zur Vereinbarung eines Zweittermins bei einem niedergelassenen Arzt.

Foto: Staatskanzlei RLP/Saemmer

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.