Lob für die "Wärmewende"

Alflen. Umwelt-Staatssekretär Thomas Griese hat die "Wärmetour" des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten - mit Unterstützung der Energieagentur Rheinland-Pfalz - in Alflen gestartet.

"Mit den vier Nahwärmenetzen versorgt Alflen 40 Haushalte mit erneuerbarer Wärme aus Hackschnitzeln der Region. Damit spart die Gemeinde jährlich rund 336 Tonnen klimaschädliches CO2 ein und leistet einen Beitrag zur Erreichung unserer Klimaschutzziele", sagte Staatssekretär Thomas Griese, der die Alfler Nahwärmenetze bei dieser Gelegenheit auch besichtigte. Nicht nur aus seiner Sicht ein positives Beispiel.

Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz

www.energieagentur.rlp.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.