Besuchsverbot aufgehoben

Zell. Aufgrund der sinkenden Inzidenzwerte gelten auch für das Klinikum Mittelmosel in Zell ab sofort wieder eingeschränkte Besuchsmöglichkeiten.

Patientinnen und Patienten im Klinikum Mittelmosel können nach vorheriger Terminvereinbarung wieder einen Besucher pro Tag empfangen, teilen die Klinikverantwortlichen mit. Termine können telefonisch mit einem Mitarbeiter der zuständigen Station vereinbart werden. Weitere Voraussetzungen sind unabhängig vom Impfstatus ein negativer Corona-Test, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dieser ist zum Besuch mitzubringen und vor Ort vorzuweisen. Weiter gelten im Klinikum die Hygieneregelungen, wie die Händedesinfektion beim Betreten des Hauses und beim Verlassen des Patientenzimmers, ein medizinischer Mund-Nasenschutz auf dem gesamten Klinikgelände und die Abstandsregel. Personen mit Fieber oder Erkältungssymptomen bleibt der Besuch weiterhin untersagt. Die Klinikverantwortlichen bitten die Regelungen zu beachten und auch auf das Mitbringen von Speisen und deren gemeinsames Verzehren zu verzichten. Auch die Cafeteria bleibt noch für Besucher geschlossen.

Foto: Archiv

www.klinikum-mittelmosel.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.