Christian Thielen

Ein Haus als Kunstwerk: Die "Wellenburg"

Zell. Adam und Eva als riesige Holzstatur vor der Tür, große, antike Torbögen unter denen sogar Goethe einst durchmarschierte, in der Küche und historisches Pflaster aus Kirchen und Prunksälen auf der Terrasse: Das Eigenheim von Mediziner Dr. Herrmann-Josef Simonis in Zell ist kein Haus von der Stange - viel mehr ein über 200 m² großes Gesamtkunstwerk. Nun wurde die Entstehung der "Wellenburg" verfilmt.

Es war ein Lebenswunsch, den sich der Psychologe Dr. Herrmann-Josef Simonis erfüllt hat: Nach drei Jahren Bauzeit ist sein neues Zuhause "Die Wellenburg" endlich errichtet. "Ich wollte schon immer ein Haus bauen, das meine Lebensphilosophie einhundertprozentig widerspiegelt", erklärt der 60-Jährige die Intention des außergewöhnlichen Bauwerks. Zusammen mit dem Architekten Walter Andre aus Ernst flog er vor Baubeginn extra nach Barcelona, um die berühmte organische Bauweise des bekannten Architekten Antoni Gaudi aus nächster Nähe zu betrachten. Außerdem war für den 60-Jährigen klar, dass er nur antikes Baumaterial verwenden möchte. "Ein Patient sagte zu mir: Bei Ebay bekommst du alles", erklärt Simonis. "So recherchierte ich drei bis vier Stunden am Tag und ersteigerte Stück für Stück mein Haus."

Einen weiteren ganz entscheidenden Anteil an der Gestaltung der "Wellenburg" hat auch der Künstler Przmylaw Perschke. "Er war eigentlich ein Patient bei mir. Aber ich habe noch nie zuvor einen so künstlerisch begabten Mann gesehen."  Der polnische Künstler füllte die Innenräume des Gebäudes mit Leben. In jedem Raum entstanden so einzigartige Kunstwerke aus Ton, Holz, Putz und sogar im Pflaster. "In allem findet sich dabei meine Lebensphilosophie wieder." So schnitzte der Künstler zum Beispiel in jeden Türrahmen Lebensweisheiten, verlegte die Fußbodenheizung in Wellenform oder gestaltete Lampen in Rosenform.  

Die Entstehung der "Wellenburg" wurde nun auch verfilmt und wird in Kürze im Lokalfernsehen zu sehen sein, sagt Simonis. "Zunächst wird jedoch eine Filmpremiere zusammen mit dem Künstler und dem Filmemacher mit anschließender Führung durch das Haus bei mir stattfinden."  Am Samstag, 18. August, um 19 Uhr, Merler Straße 1a in Zell, findet die Premiere in der "Wellenburg" statt. Eine telefonische Voranmeldung unter 0 65 42 / 96 01 11 ist notwendig.

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.

Traktorfahrer bevorzugt Verkehr der anderen Art

Bad Münstereifel. Am Sonntagnachmittag befuhr ein 51-jähriger Mann aus Bad Neuenahr-Ahrweiler mit seinem Traktor und einem Anhänger die Landstraße 194 bei Bad Münstereifel. Auf einem Behelfssitz links neben ihm saß seine 46-jährige Begleiterin. Bei dem Traktor handelte es sich um einen Oldtimer, der keine Fahrerkabine besitzt. Die gemächliche Tour durch die Eifel schien das Paar derart erregt zu haben, dass sie während der Fahrt die guten Sitten außer Acht ließen und einen Verkehr der anderen Art bevorzugten. Für übrige Verkehrsteilnehmer deutlich sichtbar, hatte die Frau ihren Oberkörper nach vorne gebeugt und ihren Kopf zwischen den Beinen bzw. Schritt des Traktorfahrers platziert. Den deutlich erigierten Phallus des Mannes, an dem die Frau geschlechtsverkehrspezifische Auf- und Abwärtsbewegungen mit ihrem Kopf vollzog, konnten mehrere Zeugen erkennen. Sie verständigten die Polizei. Aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens und der Erregung öffentlichen Ärgernisses wurde der Traktorfahrer durch zwei Zeugen, darunter ein Polizeibeamter, angehalten. Erst jetzt wurde das lustvolle Spiel mit dem Geschlechtsteil des Mannes beendet und dieses wieder an ordnungsgemäßer Stelle verstaut. Die beiden Beschuldigten wollten sich beim Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung zur Sache einlassen. Gegen sie wurden wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses die Ermittlungen aufgenommen.Am Sonntagnachmittag befuhr ein 51-jähriger Mann aus Bad Neuenahr-Ahrweiler mit seinem Traktor und einem Anhänger die Landstraße 194 bei Bad Münstereifel. Auf einem Behelfssitz links neben ihm saß seine 46-jährige Begleiterin. Bei dem Traktor…

weiterlesen