stp

Kaimter Ideenschmiede

Zell. Wer hätte das gedacht? In Zell-Kaimt werden Verpackungslösungen für bekannte Markenprodukte entwickelt.

Wer im Supermarkt zu einer modernen Waschmittelverpackung greift, der hat unter Umständen ein an der Mosel entwickeltes Produkt in der Hand. Der Gewerbeverein Zell besichtigte jetzt dieses Unternehmen, das in den vergangenen Jahren unter dem Namen "Coveris Rigid" firmierte und jetzt wieder - wie bei der Gründung 2011 - "Paccor" heißt. "Paccor" ist in Europa an 19 Standorten - unter anderem mit einer Produktionsfirma in Ravensburg mit 100 Mitarbeitern - und an einen Standort in Amerika tätig. Hergestellt werden sogenannte thermoplastische Kunststoffverpackungen, die recycelt und dann rund zehn Mal wiederverwertet können. Das Unternehmen arbeitet mit nationalen und internationalen Marken zusammen. Arla, Heineken, Nestlé, Dr. Oet-ker und Danone sind nur einige Beispiele.

In Zell-Kaimt werden die Formen konzipiert und hergestellt. "Die Kunden können an ihren Verpackungen mitarbeiten, ihre Wünsche direkt an die Entwickler weitergeben und bekommen zeitnah Muster ihrer Verpackung zusammengestellt", erklärte Matthias Bohn den interessierten Mitgliedern des Gewerbevereins Zell.

Foto: Christa Herges

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.