Kind in den Bauch getreten

Alf. Ein Mann hat am Samstag, 23. Juli, gegen 16 Uhr, offenbar ein Kind im Bereich des Flohmarktes in Alf - in der Nähe der Alfer Kirche - misshandelt.

Eine Zeugin habe der Polizei mitgeteilt, dass der Mann, das auf dem Boden liegende Kind zweimal in den Bauch trat und dieses danach über eine Mauer warf. Er schrie hierbei lautstark in einer anderen Sprache mit dem Kind. Der Mann sei mittelgroß gewesen, habe eine Glatze gehabt und ein weißes T-Shirt getragen. Das Kind habe blonde Haare gehabt.

Nach dem Vorfall stiegen die Personen in einen silbergrauen Mercedes-Kombi mit niederländischem Kennzeichen und fuhren in Richtung Sankt Aldegund davon. Im Pkw saßen zwei weitere blonde Kinder und eine blonde Frau. Aufgrund des Besucheraufkommens dürfte der Vorfall durch mehrere Passanten beobachtet worden sein.

Die Polizei Zell sucht nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Angaben, insbesondere zur Identität der Personen und zum Kennzeichen des Autos machen können. Hinweise: 0 65 42 / 9 86 70.

Symbolfoto: Archiv

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.