Neue Rad- und Fußgängerbrücke

Alf. Von Alf bis zum angrenzenden Kreis Bernkastel-Wittlich wird derzeit ein neuer Rad- und Gehweg gebaut. Im ersten Bauabschnitt von Alf bis nach Alf-Fabrik wurde jetzt die Lücke über den Alfbach geschlossen. Dazu wurde eine neue 25 Meter lange Brücke aus Aluminium eingehoben, die den Rad- und Gehweg über den Alfbach führt.

Das insgesamt nur 8,5 Tonnen schwere Aluminium-Bauwerk wurde im Werk in zwei Teilen vorgefertigt, auf der Baustelle zusammengesetzt und eingehoben. "Bei gleicher Tragfähigkeit hat Aluminium eine deutliche Gewichtsersparnis gegenüber Stahl. Im Werk können somit größere Bauteile vorgefertigt werden, wodurch die Qualität gesteigert wird im Vergleich zur kompletten Montage auf der Baustelle. Darüber hinaus ist eine Aluminiumbrücke korrosionsbeständig, ohne dass zusätzlicher Korrosionsschutz aufgebracht werden muss", so Bernd Cornely, Leiter des LBM Cochem-Koblenz, und der verantwortliche Projektingenieur Andreas Blümling.

Nach dem Einhub werden noch Betonierarbeiten in geringem Umfang notwendig, so dass die Brücke künftig sicher mit den Unterbauten verankert ist. Ebenso werden im Umfeld des Bauwerks noch Zaunanlagen fertig gestellt, Restarbeiten ausgeführt und Rasenflächen eingesät. Nach derzeitigem Stand kann somit planmäßig Anfang Mai 2020 der Rad- und Gehweg von Alf bis nach Alf-Fabrik dem Rad- und Fußgängerverkehr übergeben werden.

Bis der Lückenschluss des Rad- und Gehwegs von Alf bis zur Kreisgrenze fertiggestellt ist, sind noch zwei weitere Bauabschnitte erforderlich. Im nächsten Bauabschnitt erfolgt der Neubau des Rad- und Gehwegs von der Kreisgrenze bis zum Anschluss an die B 49 zwischen Alf-Fabrik und Höllenthal; etwa auf hälftiger Wegstrecke zwischen Alf- Fabrik und Höllenthal. Dieser Abschnitt wird Mitte der zweiten Jahreshälfte 2020 begonnen. Der Lückenschluss des Rad- und Gehwegs zwischen Alf-Fabrik und Höllenthal kann aufgrund von derzeit laufenden Baumaßnahmen des LBM Trier erst ab der zweiten Jahreshälfte 2021 angegangen werden, da hierzu auch die B 49 von Alf-Fabrik bis Höllenthal zeitweise voll gesperrt werden muss. Derzeit würden die benötigten Umleitungsstrecken mit den Baumaßnahmen des LBM Trier kollidieren. Im Zuge des Lückenschlusses des Rad- und Gehweg werden zudem auch noch Instandsetzungsarbeiten an der B 49 von Alf bis Alf-Fabrik mit ausgeführt.

Foto: LBM Cochem-Koblenz

www.lbm.rlp.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.