Neuer Chefarzt der Kardiologie

Zell. Dr. med. Kiriakos Kirmanoglou ist zum Chefarzt der Kardiologie im Klinikum Mittelmosel berufen worden.

Bisher war die Kardiologie wie auch die Gastroenterologie innerhalb der Inneren Medizin eingereiht. Mit der Ernennung von Dr. Kiriakos Kirmanoglou erfahre die Abteilung, so die Klinik-Verantwortlichen, eine enorme Aufwertung und trete neben die Innere Medizin, deren Chefarzt Dr. MD Rahman Faize damit einen Kollegen auf Augenhöhe bekomme.

Manfred Sunderhaus, Geschäftsführer der Katharina Kasper Holding und des Klinik-Trägers ViaSalus, führt dazu weiter aus: "Mit der Ernennung von Dr. Kirmanoglou zum Chefarzt einhergehend soll die Bedeutung der Internistischen Medizin des Klinikums unterstrichen werden und diese zukünftig weiterwachsen." Beiden Bereichen ermögliche diese Umstrukturierung eine Fokussierung auf das jeweilige Fachgebiet. "Die Zusammenarbeit der Inneren Medizin und der Kardiologie wird damit auf eine neue Ebene gehoben", freut sich der Chefarzt der Inneren Medizin, Dr. Rahman Faize, und führt weiter aus: "Die Ernennung meines Kollegen zum Chefarzt ist auch eine Bestätigung der hervorragenden Arbeit, die er mit seinem Team in Sachen Diagnostik und Behandlung in der Kardiologie leistet."

"Wir sind zwar ein kleineres Haus, aber die Komplexität der Fälle und Einweisungen ist deshalb nicht geringer als bei großen Einrichtungen", erläutert Dr. Kirmanoglou. "Wir sind im Gegenteil sogar dadurch, dass ein Großteil unseres Patientenaufkommens über das Notfallzentrum zu uns kommt, ganz besonders gefordert, denn sehr viele Notfälle zeigen keine eindeutigen Symptome, so dass es differenzierter Untersuchungen bedarf, bis eine eindeutige Diagnostik vorliegt."

Foto: DGKK

www.klinikum-mittelmosel.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.