Sanierung und Sicherung an der B 421

Zell. Seit Montag, 6. Mai, laufen die Arbeiten zur Hangsicherung an der Bundesstraße 421 ("Zeller Berg") zwischen Zell und Tellig. Darüber hinaus wird demnächst auch die Fahrbahn der Bundesstraße saniert.

Bei der Hangsicherung werden in zwei Teilbereichen bestehende Trockenmauern aufgenommen und unter anderem durch Gabionen ersetzt. Die Sicherungsmaßnahmen sind, so der Landesbetrieb Mobilität (LBM), notwendig, um eine Gefährdung der Verkehrsteilnehmer auszuschließen. Die gesamte Hangsicherung wird unter Ampelverkehr durchgeführt. Für die Sicherungsmaßnahmen ist eine Dauer von rund vier Wochen vorgesehen.

Ab dem 20. Mai soll die Sanierung der Fahrbahn in zwei Teilbereichen parallel zur Sicherungsmaßnahme folgen. Die Gesamtkosten betragen rund 2,1 Millionen Euro.

Foto: Archiv

www.lbm.rlp.de

 

 

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.