Zwischen Vergangenheit und Gegenwart

Zell. Ein "Historischer Stadtrundgang" soll dazu beitragen, dass politische und gesellschaftliche Veränderungen der vergangenen 75 Jahre in Zell ein bisschen sichtbarer werden.

Hans Schwarz (Jahrgang 1947) genießt die Aussicht von seinem Balkon auf Zell, die Mosel und den Stadtteil Kaimt. Der ehemalige Stadtbürgermeister kann von diesem Ort aus – binnen weniger Augenblicke – ein Stück Stadtgeschichte erklären. Da kommt die Rede schnell auf den Bau der Hauptschule und der Sporthalle 1972 in Kaimt oder die Bebauung des seinem Haus gegenüberliegenden Moselufers. Gerade, die nicht immer gewollte Liaison zwischen Zell und Kaimt findet sich im Buch "Historischer Stadtrundgang" wieder. "Zell und Kaimt gehörten bis 1824 zusammen und dann erst wieder ab 1950. Der Bau der Brücke war sozusagen der entscheidende Impuls", erzählt Schwarz, der mit Bildern aus der Vergangenheit im Vergleich zum heutigen Stadtbild Veränderungen schon rein optisch beschreibt. Die schriftliche Erklärung verdeutlicht den teilweise rasanten Wandel. "Ich habe vieles ja selbst erlebt", sagt der Autor voller Leidenschaft. Eine besonders wichtige Entscheidung war die Entwicklung des Barl zum Gewerbestandort. Zuvor war das Gelände ein klein parzelliertes, städtisches Eigentum, das der Landwirtschaft diente und nicht unbedingt über beste Bodenqualitäten verfügte. Auch diese Geschichte findet der Interessierte im Buch.

Wer will, kann sich aber auch selbst auf Spurensuche begeben, denn Schwarz hat einen Stadtrundgang in fünf Etappen zusammengestellt. Hier geht es dann kreuz und quer durch die Moselstadt – zu teils längst vergessenen Orten. Ein Beispiel ist auf der zweiten Etappe der Besuch der Trasse der ehemaligen Moselbahn. Oder aber wussten Sie, dass es in Zell einst vier Tankstellen gab?

Warum er das Buch geschrieben und veröffentlicht hat, beschreibt er in einem Satz: "Dieses Buch widme ich meinen Kindern und Enkeln, damit sie die Geschichte und Entwicklung der Heimatstadt ihrer Eltern und Großeltern in Erinnerung behalten." Diese durchaus persönlichen Gründe sollten aber niemanden davon abhalten auf Spurensuche in der Moselstadt zu gehen. "Ein solcher Stadtrundgang bietet sich sowohl für Gäste als auch für Einheimische an", ist Schwarz überzeugt. Insgesamt hat der Autor 420 historische und aktuelle Bilder in seinem Buch veröffentlicht. Das Buch "Historischer Stadtrundgang durch die Stadt Zell (Mosel)" kann im Globus in Zell und in der Tourist Information Zeller Land erworben werden.

Foto: Pauly

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.