Michael Nielen

Charles-Fazzino-Malwettbewerb für Schüler

Farbenfroh, detailreich, dynamisch, fröhlich ? so zeigt der amerikanische Pop-Art-Star Charles Fazzino die Welt. In seinen dreidimensionalen Bildern wimmelt es nur so vor Leben und Bewegung. Die gute Laune, die seine Kunstwerke ausstrahlen, steckt an. Der Meister macht's vor, wer macht es ihm nach?
Bilder

Das fragt die Kulturinitiative im Kreis Düren mit Blick auf ihre große Fazzino-Ausstellung, die vom 27. April bis zum 22. Juni in der Internationalen Kunstakademie Heimbach zu sehen ist. »Angesichts des großen Erfolgs des James-Rizzi-Malwettbewerbs vor zwei Jahren stand für uns von vornherein fest, dass wir alle Schüler aus der Region erneut zu einem Kreativ-Wettbewerb einladen«, sagt Wolfgang Spelthahn, Landrat des Kreises Düren und Schirmherr der Fazzino-Ausstellung. Das ist mittlerweile geschehen. Schulen machen mit Die Leitungen der Grund-, weiterführenden und Förderschulen sowie der Berufskollegs in den Kreisen Düren, Euskirchen und Heinsberg sowie der Städteregion Aachen wurden jüngst informiert. Betreff: »Eine Welt in 3D ? Der große Charles-Fazzino-Malwettbewerb«. Bis zum 2. Juni haben die Schulklassen nun Zeit, Karton und Papier mit Stiften, Pinseln, Schere, Kleber und Schaumstoffkissen in Fazzino-Welten zu verwandeln. Gemalt werden kann, was gefällt. Ein Thema ist nicht vorgegeben, wohl aber die Größe. Das Bild an sich sollte das DIN A 2-Format nicht überschreiten. Um den räumlichen 3D-Effekte zu erzielen, muss man mehrere identische Bilder malen. Ein Bild dient als Hintergrund. Die 3D-Motive der Bildkopien werden ausgeschnitten und dann auf das Hintergrundbild geklebt und zwar leicht erhöht auf Schaumstoffkissen ex-akt auf die Stelle ihres Zwillingsmotivs. So können mit Fingerspitzengefühl zwei, drei oder gar vier Bildebenen übereinander gelagert werden. Weil das zeitaufwändig ist, vor allem aber, um das Miteinander zu fördern, werden nur Gemeinschaftswerke akzeptiert. Deshalb wird pro Klasse nur ein Bild angenommen. Abzugeben sind die Kunstwerke in der Kreisverwaltung Düren, Bismarckstraße 16, 51351 Düren, Stabsstelle für Kreistagsangelegenheiten und Kultur. Jury Eine unabhängige Jury wird die Werke bewerten. Für jede der vier genannten Schulformen wurden drei Preise ausgelobt. Die Erstplatzierten der vier Kategorien erhalten je 500 Euro für die Klassenkasse, die Zweiten je 300 und die Dritten je 100 Euro. Darüber hinaus werden alle teilnehmenden Klassen mit 50 Euro belohnt. Das Preisgeld wird gesponsert, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Preise werden noch vor den Sommerferien im Kreishaus Düren verliehen. Dort werden dann auch alle eingesandten Bilder ausgestellt. Anregungen für ihr Gemeinschaftskunstwerk können sich die Schülerinnen und Schüler in Heimbach holen. Die Ausstellung der rund 150 Fazzino-Bilder ist ab dem 27. April täglich geöffnet. Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren haben freien Eintritt. Fragen zum Wettbewerb beantwortet Birgit Büsch im Kreishaus Düren unter Tel.: 02421/22-2342. www.kunstakademie- heimbach.de