mn

Geldautomat gesprengt

Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag, 31. August, den Geldautomaten einer Bankfiliale in der Bahnhofstraße in Kall gesprengt. Jetzt wurde das Tatfahrzeug aufgefunden.
Bilder
In Kall wurde ein Geldautomat gesprengt.

In Kall wurde ein Geldautomat gesprengt.

In der Nacht zu Freitag, 31. August, wurde der Polizei Euskirchen gegen 2.32 Uhr ein Einbruch in eine Bankfiliale in Kall an Bahnhofstraße gemeldet. Bei Eintreffen der Polizeibeamten stellte sich heraus, dass bislang unbekannte Täter den Geldautomaten der Filiale gesprengt hatten. Zur Höhe der Beute liegen derzeit noch keine Erkenntnisse vor. Laut Zeugenhinweisen wurden zwei mit Sturmhauben maskierte Männer gesehen, die sich mit einem silbernen Kombi, möglicherweise ein VW-Passat, vom Tatort entfernten. Der Vorraum der Filiale wurde durch die Sprengung komplett zerstört. Es entstand ein Sachschaden im mittleren vierstelligen Euro-Bereich.

Tatfahrzeug gefunden

Aufgrund der Berichterstattung meldeten sich Samstagmorgen, 1. September 2018, Zeugen bei der Polizei. Ihnen war ein verdächtiges Fahrzeug in der Keltenstraße aufgefallen. Der silberfarbene Honda Civic Kombi wurde sichergestellt und erkennungsdienstlich untersucht. Im Kofferraum des Pkw konnten die erforderlichen Gegenstände zur Sprengung (Gasflasche und entsprechende Schläuche) beschlagnahmt werden. Hinweise nimmt weiter die Polizei Euskirchen unter 02251/799-532 oder 02251/799-0 entgegen.