Michael Nielen

Große Wiedereröffnung von Mobau Pro Dörr & Reiff

Oberhausen. Der Baumarkt im Oberhausener Gewerbegebiet wurde komplett saniert

Bilder

Er ist wieder da! Am Freitag und Samstag, 28./29. Oktober, lädt der Mobau Pro Dörr & Reiff in Schleiden-Oberhausen zur großen Wiedereröffnung ein. Die Kunden können sich auf einen hellen, komplett sanierten Baumarkt in neuer Optik und einem großen Angebot auf einer Verkaufsfläche von rund 2300 Quadratmeter freuen.

»Wir fiebern der Wiedereröffnung förmlich entgegen«, sagt Dominik Kratz, Geschäftsführer der Mobau Dörr & Reiff GmbH, die neben Schleiden über weitere Standorte in Düren, Eschweiler und Stolberg verfügt. Neben dem Bauzentrum war auch der Baumarkt im Gewerbegebiet Oberhausen bei der Flutkatastrophe schwer beschädigt worden. »Hier stand das Wasser 1,80 Meter hoch im Verkaufsraum«, erzählt Dominik Kratz. Das Bauzentrum konnte bereits im August 2021 wieder seinen Betrieb aufnehmen. Mit dem nicht nur im Schleidener Tal schmerzlich vermissten Baumarkt dauerte es länger. Die Gründe dafür sind vielfältig. Zum einen musste das Gebäude aufwändig saniert werden - von der Heizung bis zum kompletten Fußboden. Zum anderen hatte man in vielen Bereichen - um hier nur die Verkaufsregale zu nennen - mit langen Lieferzeiten zu kämpfen.

Doch das Warten hat sich gelohnt. »Wir haben den Wiederaufbau dazu genutzt, den neuen Baumarkt nicht nur optisch an unser Firmendesign anzupassen, wir haben auch unser Warenangebot auf die Wünsche der Kunden abgestimmt und in einigen Warengruppen deutlich erweitert«, berichtet der Geschäftsführer. Als Beispiel nennt er die Sparte der Berufsbekleidung oder auch die Fahrradabteilung, die das Sortiment im Hinblick auf die beliebten E-Bikes deutlich ausgeweitet hat.

Beim Schlüsselservice ist es ab sofort auch möglich, sogenannte Tieflochschlüssel nachmachen zu lassen. In der Farbenabteilung stehen gleich zwei Mischgeräte zu verfügen, die es auch erlauben Putze mit gewünschter Farbe zu mischen. An der Philosophie, Baumarkt für die Profis und den Heimwerker zu sein, hat sich nichts geändert. Entsprechend groß ist auch das Angebot. Und von dem überzeugt man sich am besten selbst und vor Ort. So wird es bei der Wiedereröffnung Vorführungen der Marken »RYOBI«, »Bosch« oder »Leifheit« geben. Zudem ist mit einem Reibekuchenstand und Getränken bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Für Kinder wird es Kinderschminken geben. »Natürlich halten wir zur Wiedereröffnung richtige Kracherangebote bereit«, schmunzelt Dominik Kratz. Er ist froh, dass viele der 13 Mitarbeiter aus der Belegschaft stammen, die schon vor der Flut die Kunden beraten haben. Insgesamt sind im Baumarkt und Bauzentrum in Schleiden rund 30 Mitarbeiter beschäftigt.

Geöffnet ist der Baumarkt Montag bis Freitag von 8.30 bis 18 Uhr und Samstag von 8.30 bis 16 Uhr.


Meistgelesen