Michael Nielen

Internationales Jugendcamp im Naturpark

Nettersheim/Botrange. Jugendliche können nachhaltig handeln und eigene Projekte gestalten

Bilder
Im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn findet im Sommer ein Jugendcamp statt, zu dem man sich jetzt anmelden kann.

Im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn findet im Sommer ein Jugendcamp statt, zu dem man sich jetzt anmelden kann.

Foto: IJDG

Der Deutsch-Belgische Naturpark Hohes Venn bietet im Sommer 2023 unter dem Motto »One Week for Future« ein internationales Jugendcamp für junge Erwachsene im Alter zwischen 16 und 26 Jahren an.

Das Camp, das in Zusammenarbeit mit der IJDG (Internationale Jugendgemeinschaftsdienste) organisiert wird, findet vom 29. Juli bis 6. August statt und richtet sich an Menschen, die an den Themen Natur-, Umwelt und Klimaschutz interssiert sind.

Die Teilnehmer bekommen die Möglichkeit, den grenzüberschreitenden Naturpark, seine Lebensräume, Pflanzen- und Tierarten sowie verschiedene Aspekte des aktiven Naturschutzes kennenzulernen. Das bunte Programm beinhaltet dabei das Erforschen wissenschaftlicher Grundlagen, praktische Pflegearbeiten in Schutzgebieten sowie Hilfestellung bei der Erarbeitung eigener Projekte. Darüber hinaus werden Exkursionen zu besonderen Natur-Highlights des Naturparks angeboten.

Die Unterbringung in Blockhütten im Waldjugendcamp in Stadtkyll bietet den idealen Rahmen für einen interkulturellen Austausch zwischen den Jugendlichen aus der Region, aber auch aus der ganzen Welt.

Interessierte Jugendliche können sich seit dem 19. Januar auf der Homepage der IJDG über das internationale Jugendcamp informieren und ab sofort auch anmelden: https://www.ijgd.de/workcamps/workcampsuche/camp/ijgd_23334


Meistgelesen