fs

Keine Kneipensitzung in Mechernich

„Schweren Herzens“, so Ralf Claßen, der Vorsitzende der gemeinnützigen Mechernich-Stiftung, müsse wegen der Covid-19-Pandemie die für Freitag, 13. November, geplante dritte Mechernicher Kneipensitzung im Restaurant „Magu“ abgesagt werden.
Bilder
Bei den Mechernicher Kneipensitzungen im Restaurant „Magu“ herrschte stets schöne Stimmung. 2020 wurde die für November geplante Veranstaltung dieses Mal Corona-bedingt abgesagt. Archivfoto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Bei den Mechernicher Kneipensitzungen im Restaurant „Magu“ herrschte stets schöne Stimmung. 2020 wurde die für November geplante Veranstaltung dieses Mal Corona-bedingt abgesagt. Archivfoto: Kirsten Röder/pp/Agentur ProfiPress

Das sei leider schon die dritte Wohltätigkeitsveranstaltung zugunsten der Bürgerstiftung, die dieses Jahr wegen Corona abgesagt werden müsse. Auch das Benefizkonzert des Ü-50-Blasorchesters anlässlich des 70. Geburtstages von Dirigent Peter Züll in Kommern und das Konzert „Rock am Rathaus“ in Mechernich fielen den Corona-Beschränkungen bereits zum Opfer. Ralf Claßen, der auch Kämmerer und Dezernent der Stadt Mechernich ist, dankte allen Akteuren, die honorarfrei bei der Kneipensitzung hätten auftreten wollen, dem Ideengeber, Hauptorganisator und Moderator Hans-Dieter Hahn-Möseler und auch dem Gastronomen und Vize-Bürgermeister Wolfgang Weilerswist. 2019 waren bei der zweiten Auflage der Kneipensitzung 1411,11 Euro für die Mechernich-Stiftung zusammengekommen. Organisiert wurde die Veranstaltung von Hans-Dieter Hahn-Möseler, Rainer Krewinkel, Marcel Hembach und Wolfgang Weilerswist. Das Geld kam bedürftigen Mechernicher Bürgern zugute. Namhafte Hochkaräter aus dem Kölner Karneval traten auf. Die Band „De Vänte“ aus Eiserfey begeisterte als Saalband des Abends. pp/Agentur ProfiPress


Meistgelesen