mn

Monumente, erbaut aus Eifel-Schnee

Christine ist für ihr recht junges Alter ziemlich groß. Stolze 7,60 Meter zeigte das Maßband an, mit dem die Schneefrau in Krekel vermessen wurde. Und damit dürfte sie momentan das größte Gebilde in der Kategorie der Schneemänner in Deutschland sein.
Bilder

»Dieser Rekord«, räumte Walter Lehnertz ein, »wird aber wohl nur bis Februar Bestand haben.« Dann werde im Fichtelgebirge ein noch größerer Schneemann erbaut. »Momentan haben wir aber den größten Schneemann, der dazu auch noch eine Frau ist«, lacht der 80-Euro-Waldi, Mitglied der ZDF-Fernsehreihe »Bares für Rares«. Diese Serie wurde gerade erst für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Für die Verwirklichung der Schneedame hatte Lehnertz nicht nur Hilfe von der eigentlichen Ideengeberin Christina Burghausen sowie Albert Wollenweber und seinen Söhnen. Er hatte sich mit Ela Rübenach, Petra Hansen, Christine Schirrmacher, Gina Jacobs und Uwe Rhiem auch künstlerische Hilfe geholt. Diese Truppe ist normalerweise in der »BuntBunkerWelt« Satzvey tätig.

Versteigerung

Es handle sich um einen klassischen Fall von »eine Hand wäscht die andere«, wie die Künstler verrieten. Denn Waldi wird das »Blaue Bild«, eine Gemeinschaftsarbeit der Künstler, am 21. Mai versteigern. Der Erlös geht an den Verein »Frauen helfen Frauen«. Ab Mittwoch, 25. Februar, kann das Bild im Kreishaus in Euskirchen besichtigt werden. Übrigens: Gebote können ab sofort abgegeben werden unter Tel: 02256-95 95 06, mobil: 0171-53574 891, per E-Mail: kunst@buntbunkerwelt.de Weitere Infos dazu gibt es im @ Internet www.buntbunkerwelt.de

Geburtstagsfete im großen Iglu

So gut geräumte Feldwege hat es rund um Kallmuth wohl selten gegeben. Und das lag am Schneebedarf einiger Jugendlicher aus dem Ort, die sich in den Kopf gesetzt hatten, einen Iglu zu bauen - »so wie früher«, wie Nils Schäfer lachend verriet. Nun ja, so ganz wie früher war es dann doch nicht, denn das Iglu am Dotteler Weg hatte gigantische Ausmaße. Mit einer Höhe von 4,50 Meter und einer Breite von 7 Metern bot das Bauwerk nicht nur im Innern reichlich Platz, sondern erwies sich auch auch Party-tauglich. Nachbar Clemens Hellenthal feierte dort nämlich kurzerhand seinen 50. Geburtstag mit Leckerem vom Grill und dem ein oder anderen Glühwein. Erbaut wurde das Iglu von Nils, Oliver und André Schäfer, Mark Behnke, René Theisgen, Joshua Hals, Kai Steffens und Pascal Winnen. 


Meistgelesen