Nach sieben Jahren wieder Kirmes

Bilder
Vor kurzem nahm der Junggesellenverein um den Vorsitzenden Jan Griskewitz (4.v.l.) mit Björn Lünebach (5.v.l.) das 50. Mitglied aufnehmen. Foto: privat

Vor kurzem nahm der Junggesellenverein um den Vorsitzenden Jan Griskewitz (4.v.l.) mit Björn Lünebach (5.v.l.) das 50. Mitglied aufnehmen. Foto: privat

Beim Junggesellenverein in Olef heißt es klotzen, nicht kleckern. Im November haben die Mitglieder des jungen Vereins ein knapp zehn Meter hohes Martinsfeuer aufgeschichtet. Nun erfüllen sie sich den Traum von einer Neuauflage der Olefer Kirmes. Mit 20 Mitgliedern hat sich Junggesellenverein (JGV) im vergangenen November gegründet. In der Zwischenzeit hat er einen regen Zuspruch gefunden, so dass ihm mittlerweile über 50 Mitglieder angehören – Männer und Frauen wohlgemerkt. Und die setzen nun alles daran, den Olefern am kommenden Wochenende, 23. bis 25. Juni, eine tolle Kirmes zu bereiten. Letztmals gab es dies vor sieben Jahren, wie der JGV-Vorsitzende Jan Griskewitz berichtet. »Aber wir hatten keine Anhaltspunkte, was wir so machen müssen und wie viel wir bestellen müssen«, erzählt er.
Bötchenrennen »Bis zum Februar haben wir nur gerechnet, wie viel die Kirmes kostet und ob es machbar ist«, so Griskewitz: »Dann haben wir gesagt, wir machen das jetzt erst einmal und gucken, was es tatsächlich kostet und wie es läuft.« Die Resonanz auf die Neuauflage der Kirmes sei bei den Bewohnern Olefs durchweg positiv gewesen. Viel Arbeit kostet beispielsweise die Vorbereitung des Bötchenrennens, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt. »Wir sägen rund 200 Bötchen aus alten Holzpaletten aus«, so Griskewitz. Am Samstagnachmittag stehen die Kinder bei der Olefer Kirmes im Mittelpunkt. Zusätzlich zu Karussell, Süßwarenbude und Pfeilwurfbude, die die gesamte Kirmes über zum Vergnügen beitragen, werden extra Attraktionen für die kleinen Besucher geschaffen. Die Junggesellenverein hofft auf eine positive Resonanz. Denn dann wollen die Mitglieder auch im nächsten Jahr wieder eine Kirmes in Olef auf die Beine stellen. Kirmes-ProgrammFreitag, 23. Juni: Um 18 Uhr wird der Kirmesbaum aufgestellt.
Samstag, 24. Juni: Von 15 bis 17 Uhr gibt es die Kinderkirmes mit Bogenschießen, Waffeln und weiteren Aktionen. Abends Kirmesmesse und Ausgraben des Kirmesknochens. Ab 20 Uhr ein »Summeropening« mit der Coverband »Strike Up«.
Sonntag, 25. Juni: Um 10 Uhr startet das Frühschoppen, um 14 Uhr werden die Bötchen für das Rennen zu Wasser gelassen.