Michael Nielen

Pkw ging nach Unfall in Flammen auf

Wenige Meter von seinem Wohnhaus entfernt, landete ein alkoholisierter Fahranfänger mit seinem Fahrzeug an einem Baum und verursachte erheblichen Sachschaden.
Bilder

Der Unfall ereignete sich Sonntagmorgen, 20. April, gegen 4.30 Uhr auf der Hengebachstraße in Heimbach. Ersten Angaben gegenüber der Polizei nach war ein Pkw gegen einen Baum gefahren und anschließend in Flammen aufgegangen. Der Fahrer, ein 20 Jahre alter Mann aus Heimbach, hatte sich bis zum Eintreffen bereits selbst aus seinem Pkw befreien können und ein 73 Jahre alter Anwohner hatte beherzt zum Feuerlöscher gegriffen, um den Brand zu löschen. Wie der Unfallfahrer den Polizeibeamten gegenüber berichtete, hatte er in einer Rechtskurve die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Die Beamten stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest brachte Gewissheit: Der junge Mann hatte mit 0,92 Promille am Steuer gesessen. Für ihn stand damit die Entnahme einer Blutprobe auf der Polizeiwache an. Der durch die Feuerwehr endgültig gelöschte Pkw musste abtransportiert werden. Insgesamt schätzt die Polizei den entstandenen Sachschaden auf etwa 10.000 Euro. Foto: Polizei