mn

Schmierereien am Musikpavillon

Erneut kam es wieder zu Sachbeschädigungen in der Stadt Schleiden. Nachdem vor nicht allzu langer Zeit im Sturmiuspark in Schleiden massive Schäden angerichtet wurden, waren in der Nacht vom 27. auf den 28. Juni der Musikpavillon und der Kurpark in Gemünd das Ziel der Täter.
Bilder
Vandalen wüteten im Kurpark von Gemünd. Foto: Stadt Schleiden

Vandalen wüteten im Kurpark von Gemünd. Foto: Stadt Schleiden

Dort, wo an schönen Sommersonntagen die Gäste bei den Kurkonzerten unterhalten werden, verunzieren nun hässliche Schmierereien die komplette Wand des Musikpavillons. Und auch im direkt angrenzenden Kurpark wüteten unbekannte Personen und beschmierten die Bruchsteinwände beim Springbrunnen. Bürgermeister Udo Meister weist nochmals darauf hin, dass mit allen juristischen Mitteln versucht wird, der Täter habhaft zu werden und diese zur Verantwortung zu ziehen. Es sei nicht hinzunehmen, dass immer wieder öffentliche Einrichtungen, aber auch Privateigentum offenbar von einigen wenigen sinnlos beschädigt und zerstört werden. Hinweise zu den Tätern werden an die Stadt Schleiden -Ordnungsamt- oder die Polizeidienststelle erbeten. Sophia Eckerle von der Stabsstelle Tourismus- & Kulturförderung schätzt den neuerlichen Schaden auf rund 1.000 Euro. Die Mitarbeiter des städtischen Bauhofs werden kurzfristig wieder erhebliche Mehrarbeit leisten müssen, um die vorsätzlich angerichteten Schäden zu beheben, damit das nächste Kurkonzert am kommenden Sonntag die Gäste erfreuen kann.