mn

Stefan Grießhaber geht nach Nettersheim

Zuwachs in der Gemeinde Nettersheim: Zum 1. März wird Stefan Grießhaber, bislang Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters in der Gemeinde Hürtgenwald, eine neue Stelle in der Gemeinde Nettersheim antreten. Er wird dort neuer Geschäftsbereichsleiter und ebenfalls Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters.
Bilder
Stefan Grießhaber verlässt die Gemeinde Hürtgenwald und wird neuer Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters in der Eifelgemeinde Nettersheim. Foto: Privat/Archiv

Stefan Grießhaber verlässt die Gemeinde Hürtgenwald und wird neuer Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters in der Eifelgemeinde Nettersheim. Foto: Privat/Archiv

"Ich gehe ich zwar mit einem lachenden, aber auch einem weinenden Auge aus dem Hürtgenwalder Rathaus weg", gab Stefan Grießhaber bekannt. In der Eifelgemeinde Nettersheim erwarte ihn ein sehr interessanter und spannender Aufgabenbereich, der unter anderem Wirtschaftsförderung, Tourismus, Vereinswesen, die Gemeindeentwicklung mit Fördermittelakquise und eigener Baulandentwicklung sowie Gebäudemanagement umfasse. Auch die Bereiche EDV, Wahlen, Bauhof sowie der Brand- und Katastrophenschutz zählten zu seinem Geschäftsbereich. Stefan Grießhaber: "Insgesamt ein Paket, das ich mit neuer Motivation und frischem Tatendrang im Team mit dem dortigen Bürgermeister Norbert Crump angehen werde." In den 11 Jahren seiner Tätigkeit im Hürtgenwalder Rathaus in Kleinhau habe man vieles gemeinsam erlebt, diskutiert und sich über Bekanntes und Vertrauliches ausgetauscht. "Für die immer sehr faire, transparente, konstruktive und an der Sache orientierte Zusammenarbeit möchte ich mich sehr herzlich bedanken", so Stefan Grießhaber. Er war bei den Kommunalwahlen 2020 als CDU-Bürgermeisterkandidat angetreten, unterlag jedoch gegen Andreas Claßen.


Meistgelesen