A1-Lückenschluss

70 Aufrufe

Zu einer Infomesse zum A1-Lückenschluss kamen rund 300 Besucher in die Bürgerhalle nach Lommersdorf. Insgesamt 20 Mitarbeiter von Straßen.NRW und Mobilität RLP gaben anhand von Detailplänen, Plakaten und Simulationen ausführlich Auskunft. Im Zentrum der Infomesse stand der Abschnitt zwischen den Anschlussstellen Lommersdorf und Adenau. Eine Simulation, die den bestehenden Planungsstand deutlich machte, war dicht umlagert. Zur Info: In der wichtigen Nord-Süd-Verbindung der A1 klaft eine Lücke von 25 Kilometern - und zwar zwischen Kelberg und Blankenheim. Diese Lücke soll in drei Bauabschnitten geschlossen werden.

Zurück zur Übersicht