Digitalisierung von Flugreisen: Moderne Flughäfen wie Frankfurt oder Stuttgart machen es vor

Die Digitalisierung macht auch vor der Tourismusbranche nicht halt. Es gibt viele technische Möglichkeiten, um sich die Reiseplanung und die Reise selbst spürbar zu vereinfachen. So ist es beispielsweise möglich, die Reise komplett online zu buchen und auch den Check-In von zu Hause aus durchzuführen. Ebenso kann eine Parkplatzreservierung online vorgenommen und das Wegenetz des Flughafens zu Hause studiert werden. Durch Business Intelligence ist es somit möglich, Wartezeiten zu verkürzen und den Reisebeginn so angenehm wie möglich zu gestalten. 

pixabay.de © Perfecto Capucine CCO Public Domain
Die Digitalisierung spielt auch in allen Bereichen des Urlaubs eine immer größere Rolle.

Die Buchung komplett digital vornehmen

Die Zahl der Reisende nimmt kontinuierlich zu, dennoch sind Die Warteschlangen in den Reisebüros überschaubar. Das liegt vor allem daran, dass die Buchung von Reisen heutzutage ganz bequem online vorgenommen werden kann. Ein großer Vorteil hierbei ist, dass verschiedene Anbieter und Preise verglichen werden können. Somit sind Nutzer nicht von einzelnen Angeboten abhängig, sondern können Reisen wählen und zusammenstellen, die sich für Sie am besten eignen und die Ihrem Budget bestmöglich entsprechen.

Die verschiedenen Anbieter stellen in der Regel Gesamtpakete zur Verfügung. So ist es neben der Reise selbst auch möglich, geeignete Hotels oder einen Mietwagenservice zu finden. Die verschiedenen Angebote kommen aus einer Hand und sind somit bestmöglich aufeinander abgestimmt. Auch diese einzelnen Elemente lassen sich im Rahmen der Buchung frei und ganz bequem von zu Hause aus auswählen. Eine größtmögliche Flexibilität und Freiheit bei der Reiseplanung ist dank der Digitalisierung somit gewährleistet.

Digitale Parkplatzreservierung

piaxabay.de © ptra CCO Public Domain
Fast alle Schritte der Urlaubsplanung lassen sich bereits von zu Hause aus erledigen.

Ein besonders lästiger Punkt bei Antritt einer Reise ist die Suche nach einem Parkplatz am Flughafen Stuttgart. Von hier aus Reisen nämlich sehr viele Menschen in die gesamte Welt, weswegen das Parken am Flughafen äußerst beliebt ist. Reisende müssen somit reichlich Vorlauf einplanen, um einen geeigneten Parkplatz zu finden. Das kostet sehr viel Zeit, die in einigen Fällen bei Reiseantritt knapp ist. Zudem entstehen so unnötiger Stress, Druck und Kosten, weil das Parken am Flughafen Stuttgart auch mit einigen Gebühren verbunden ist. 

All diese negativen Begleiterscheinungen lassen sich mit dem Service von Parkos vermeiden. Hier haben Nutzer die Möglichkeit, einen Parkplatz reservieren zu lassen, sodass sie vor Ort nicht erst danach suchen müssen. Langes hin und her fahren auf dem Parkplatz in Stuttgart fällt somit weg und die Wege vom Parkplatz zum benötigten Gate sind so kurz wie möglich. Auf diese Weise lässt sich beim Parken am Flughafen sehr viel Stress sparen und der Reisebeginn gelingt besser.

Hinzu kommt, dass die von Parkos angebotenen Parkplätze besonders günstig sind. Denn es werden verschiedene Anbieter verglichen, die für die Parkplätze unterschiedliche Preise aufrufen. Somit ist es selbst bei einer langen Reise, bei der das Auto lange am Flughafen parkt, möglich, sehr viel Geld zu sparen, und die Nutzer haben die Möglichkeit, besonders sicher am Stuttgart Flughafen Parken zu können.

Online Check-in nutzen

Ein besonders nützlicher Service, der durch die Digitalisierung der Flugbranche erst möglich geworden ist, ist der Online Check-In. Mit diesem ist es möglich, sich lange Wartezeiten am Flughafen zu ersparen, weil man sich nicht an Schlangen anstellen und auf das Check-In warten muss. Auf diese Weise muss vor Reisebeginn nicht zu viel Zeit am Flughafen verbracht werden und trotzdem können ganz entspannt und stressfrei alle anstehenden Aufgaben erledigt werden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, ein Online Check-In zu nutzen. So stellen einige Reiseanbieter Apps zur Verfügung, die speziell für diesen Zweck entwickelt wurden. Zudem gibt es an den Flughäfen Automaten, an denen das Check-in vorgenommen werden kann. In der Regel sind nur wenige Klicks nötig, um eine Bordkarte zu erhalten. Häufig ist es 24 Stunden vor Abflug möglich, dass Online Check-In vorzunehmen. Hierbei besteht die Möglichkeit, einen Sitzplatz auszuwählen. Die entsprechende Bordkarte kann entweder ausgedruckt oder auf dem Mobiltelefon vorgezeigt werden.

Mit Business Intelligence werden Wartezeiten verkürzt

Immer mehr moderne Flughäfen wie Frankfurt oder Stuttgart arbeiten mit Business Intelligence, um Reisenden den Aufenthalt und die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten. So ist es beispielsweise möglich, eine Steuerung der Passagierwege vorzunehmen, um den Reisenden unnötige Wege zu ersparen. Zudem Lassen sich durch Business Intelligence die Andock-Positionen der Flieger optimieren, sodass für die Passagiere möglichst kurze Wartezeiten entstehen.

Damit das funktionieren kann, verfügen die Flughäfen über eine modern ausgestattete IT. Diese liefert zahlreiche Daten von Kameras und Sensoren, die dann ausgewertet werden. Hierüber ist es möglich, gezielt vorauszuplanen und beispielsweise die Schlangen an den Sicherheitscheck so kurz wie möglich zu halten. Außerdem lassen sich so Voraussagen für die Zukunft treffen, sodass sich auch für Zeiten mit besonders hohem Passagieraufkommen geeignete Maßnahmen ergreifen lassen. 

An all diesen Beispielen zeigt sich die Bedeutung der Digitalisierung im Tourismus. Die verschiedenen Technologien sind in der Lage, den Passagieren ihre Reiseplanung zu vereinfachen und für möglichst wenig Stress und Hektik an den Flughäfen zu sorgen. Wichtig ist es, dass die IT zeitgemäß ist und die vorhandenen Daten professionell und im Sinne des Datenschutzes ausgewertet werden. Dann bringt die Digitalisierung einen großen Mehrwert für die Reisenden, aber auch für die Verantwortlichen an den Flughäfen.