Was macht Online-Casinos im Jahr 2021 so attraktiv?

Das Glücksspiel in all seinen Formen ist seit Jahrtausenden beliebt. Es ist ein Spiel der Ablenkung, aber auch des Gewinns – oder des Verlustes. In den heutigen Zeiten haben sich besondere Formen der Zugänglichkeit herausgebildet: Die Online-Casinos. Sie sind unglaublich beliebt, allerdings fragen sich so mancher traditioneller Spieler, warum das eigentlich so ist. Dieser Artikel schaut sich die Hintergründe einmal an und erklärt, auf was Spieler achten sollten.

Abbildung 1:Klassische Spielbanken bieten ein besonderes Flair, doch Online Casinos haben viele andere Vorteile und holen auch in Sachen Atmosphäre auf. Bildquelle: @ JT / Unsplash.com

Vorteile von Online-Casinos

Vielfach lässt sich heute eine simple Antwort geben: Corona. Allerdings mag die Pandemie den Online-Spielstätten zwar einen Push gegeben haben, weil sonst alles geschlossen war, doch ist sie nicht der Grund für die Beliebtheit. Seit einigen Jahren entstehen nicht nur immer weitere Online-Casinos, auch die Nutzerzahlen steigen. Somit ist die Beliebtheit längst gegeben. Aber warum ist das so und wo finden sich die Vorteile?
-    Auswahl - Spieler können aus unzähligen Online-Casinos wählen. Sie sind nicht mehr regional auf wenige Spielbanken oder Casinos beschränkt, sondern können die Glücksspielwelt in all ihren Facetten online erleben.
-    Angebot – sicherlich sind Spielbanken und örtliche Casinos teilweise gut aufgestellt. Doch gibt es schlichtweg keine Casinos, deren Größe an etliche Fußballfelder heranreicht. Und eben diese bräuchte es, um knapp 2.000 Spielautomaten aufzustellen. Das Angebot ist im Internet durch die fehlende räumliche Beschränkung deutlich größer. So bietet das Novoline Casino eine riesige Auswahl an möglichen Slots und großem Casinospiel.
-    Komfort – es gibt keine Öffnungszeiten, keine Parkplatzsuche, keinen Dresscode. Stattdessen kann ganz bequem von der Couch aus dort gespielt werden, wo gespielt werden will.
-    Live-Spiele – mit dem Live-Bereich der Casinos lässt sich virtuell an realen Tischen auf der ganzen Welt zocken. Etliche Casinos unterhalten Pokertische in Las Vegas.
Trotz allem gelten natürlich weiterhin Regeln. Auch online können nur Erwachsene zocken und einen Account erstellen. Auch sind die Einsätze mittlerweile limitiert und auf 1.000 Euro die Einzahlungen beschränkt.

Rechtssicherheit als weiterer Pluspunkt

Das Online-Glücksspiel war in Deutschland immer eine gewisse Grauzone. Das deutsche Glücksspielrecht verbot das Online-Glücksspiel, sofern es nicht von staatlichen Lotterien angeboten wurde. Das EU-Recht hingegen erlaubte es, sofern der Anbieter in einem EU-Land lizenziert war. Somit konnten Spieler immer rechtssicher spielen und brauchten keine Strafen fürchten, das gewisse ›Verbotsmakel‹ bliebt aber hängen. Das hat sich nun geändert:
-    Erlaubtes Spiel – seit Juli ist der neue Glücksspielstaatsvertrag in Kraft. Er sagt aus, dass auch in Deutschland Lizenzen für Online-Casinos vergeben werden.
-    Kontrolle – mit der deutschen Lizenz werden die Casinos natürlich auch kontrolliert. Für den Spieler bietet das mehr Sicherheit.
-    Regeln – der Spielerschutz ist in Deutschland wichtig, weshalb beispielsweise die Einzahlungen auf monatlich gesamt 1.000 Euro beschränkt werden. In vielen anderen Bereichen könnten die Regeln bald wieder gelockert werden. Waren in der Duldungsphase, die zuletzt durchgeführt wurde, keine Live-Bereiche erlaubt, so sollte sich das bald wieder ändern.
Wer nun in einem in Deutschland lizenzierten Online-Casino spielt, der hat dieselben Sicherheiten wie derjenige, der in die örtliche Spielbank geht. Einzig die Auswahl ist größer.

Anbieter sollten trotzdem genau gecheckt werden

Ist also jeder Anbieter, der ein Casino betreibt, auch gut? Nein, natürlich nicht. Spielinteressierte sollten sich die Casinos und Anbieter immer genau anschauen und ruhig auch auf Testberichte oder Erfahrungen von Casinoseiten zurückgreifen. Fakt ist, dass mit Online-Casinos viel Geld gemacht werden kann, sodass sich natürlich schwarze Schafe unter den seriösen Anbietern befinden. Grundsätzlich gilt:
-    Lizenz – ob sie nun aus Deutschland stammt oder aus einem anderen EU-Land ist zuerst einmal nebensächlich. Wichtig ist, dass eine Lizenz vorhanden ist, denn sie besagt, dass das Casino kontrolliert und geprüft wird. Im europäischen Raum sind die Lizenzen von Malta häufig zu finden.
-    Angebot – es muss zum Spieler passen. Kaum ein Spieler, der Spielautomaten heiß und innig liebt, ist an einem riesigen Live-Bereich ohne Spielautomaten interessiert. Wohingegen Spieler, die gerne live Poker spielen, von 2.000 Spielautomaten und mehr kaum begeistert sind.
-    Testaccount – immer mehr Casinos bieten eine gewisse Testphase für neue Spieler an. Wie bei Netflix können Spieler so durch das Angebot stöbern und spielen, wenn auch ohne Geldeinsatz und somit Gewinnmöglichkeiten. Für unerfahrene Onlinespieler ist die Testphase jedoch ein Segen, denn sie können für sich allein prüfen, ob ihnen das Spiel überhaupt zusagt.
-    Sicherheit – kurzum: Ein Casino, welches die einfachste Registrierung bietet, nicht nach einer Verifikation fragt, nicht den Personalausweis oder die Echtheit der Daten prüft, hält sich nicht an die Regeln. Und hiermit sind nicht die deutschen gemeint, auch in Malta ist das Glücksspiel streng geregelt. Solche Casinos sollten möglichst gemieden werden, denn wer nicht einmal ein Alter prüft, der mag auch in anderen Punkten nicht seriös handeln.
-    Bonus – fast alle Casinos umwerben Neukunden mit einem Bonus. Dieser kommt selten ohne Bedingungen. Wichtig ist, dass die Bedingungen klar, deutlich und verständlich direkt mit dem Bonus zusammen genannt werden. Es geht die *-Erklärung, doch die Erklärung muss dort sein. Ein Spieler muss abschätzen können, ob der Bonus für ihn erspielbar ist. Übrigens ist es immer möglich, auf das Bonusangebot zu verzichten.
Ein etwas komplizierterer Fall betrifft die Gewinnauszahlung. Jedes Casino arbeitet mit diversen Zahlungsmitteln und Zahlungsdienstleistern zusammen, doch bieten viele von ihnen den einseitigen Transfer vom Kunden zum Casino an. Auszahlungen sind selten im Programm. Die, die es anbieten, erfordern wiederum die Eröffnung eines Accounts. Kunden müssen also schauen, ob sie noch einen weiteren Account nutzen oder doch die Überweisung aufs Bankkonto wählen wollen. Letztere ist aber manchmal mit Gebühren belastet.

Abbildung 2: Online-Casinos erlauben heute das große Casinos-Spiel genauso wie bekannte und beliebte Slots. Bildquelle: @ Michal Parzuchowski / Unsplash.com

Fazit – die Beliebtheit steigt noch

Online-Casinos waren vor Corona beliebt und werden immer beliebter. Sie sind stets verfügbar, können vom Smartphone oder PC aus erreicht werden, es gibt unzählige Spiele und Spielmöglichkeiten und Umstände wie Anfahrten, Dresscodes oder Parkplatzsuchen entfallen. Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag ist auch die Legalität in Deutschland vollends gegeben. Es dürfte spannend sein, welche Entwicklungen noch kommen. Längst überlegen Online-Anbieter die VR-Technik einzusetzen und mit besonderen Casinos auf der ganzen Welt zu arbeiten. Gelingt dies, so könnten Spieler sich ›live‹ im Casino in Las Vegas bewegen, ohne die Couch zu verlassen.