Online-Casinos in Deutschland – Wie lassen sich seriöse Plattformen erkennen?

Das Online-Glücksspiel erfährt weltweit einen Hype. Immer mehr Menschen entdecken die verschiedenen Casinospiele für sich und gehen ihrem neuen Hobby im Internet nach. Gleichwohl Online-Casinos bis vor Kurzem noch illegal in Deutschland waren, hat sich hierzulande der Gesetzgeber für eine liberale Reform entschieden. Deutsche Spielerinnen und Spieler können entsprechend ganz legal im Internet glücksspielerischen Aktivitäten nachgehen. Die Auswahl ist dabei gigantisch. Aus diesem Grund ist es wichtig, seriöse Anbieter von schwarzen Schafen zu unterscheiden.

Gibt es überhaupt seriöse Online-Casinos?

Das Wort seriös wird zuweilen inflationär genutzt und doch symbolisiert es Sicherheit und Vertrauen. Tugenden, die gerade in der Glücksspielindustrie essenziell sind, da die Branche in vielen Bereichen der Öffentlichkeit in keinem guten Licht steht. Viele Menschen assoziieren negative Eindrücke mit dem Glücksspiel. Das lag nicht zuletzt an der undurchsichtigen Gesetzeslage in Deutschland, die keine einheitlichen Regularien vorgab und einige Grauzonen zuließ. Mit dem neuen Glücksspielstaatsvertrag (GlüStV), der am 01. Juli 2021 in Kraft getreten ist, wurde jedoch eine neue Zeitrechnung für die hiesige Glücksspielbranche eingeläutet.

Der neue Rechtsrahmen hat nicht nur das Online-Glücksspiel legalisiert, sondern durch striktere Regularien und einem einheitlichen Konzessionssystem für maximale Seriosität gesorgt. Die Spielergemeinde hat nun die Möglichkeit, sichere Online-Casinos an bestimmten Merkmalen zu erkennen.

So weisen seriöse Plattformen – Auflistung auf www.onlinecasinosdeutschland.de/serioese/ –gewisse Qualitätsmerkmale auf, die sie von illegalen und unregulierten Wettbewerbern differenziert. Heißt im Umkehrschluss: Seriöse Online-Casinos gibt es tatsächlich und sie dienen der Spielergemeinde als sichere Anlaufstelle, um ihrer Leidenschaft nachzukommen.

Glücksspiellizenz

Jedes seriöse Online-Casino kann eine offizielle Glücksspiellizenz vorweisen, die von vertrauenswürdigen Behörden oder Ländern vergeben wird. Im EU-Raum genießen etwa die Konzessionen aus Malta, Großbritannien und Gibraltar eine ausgezeichnete Reputation. Sie werden mittlerweile fast im gesamten Binnenraum akzeptiert. Vor der bundesweiten Glücksspielregelung durch den GlüStV hat hierzulande Schleswig-Holstein für einen relativ kurzen Zeitraum offizielle Lizenzen vergeben, die bis zum neuen Lizenzverfahren weiterhin rechtskräftig sind.

Online-Casinos in Deutschland, die über Konzessionen aus den besagten Ländern verfügen, sind in der Regel seriöse Branchenvertreter und obliegen den Standards der Industrie. Doch Vorsicht! Betrüger und illegale Anbieter wissen um die Strahlkraft der Lizenzen. Nicht selten geben sie gefälschte Konzessionen auf ihrer Website an und mimen so einen vertrauenswürdigen Glücksspielanbieter. Allerdings lässt sich der Fake relativ simpel aufdecken, da echte Lizenzen per Hyperlink an die Behörde gekoppelt sind, die sie ausgestellt hat.

Boni & Angebote

Boni sind ein wichtiger Faktor bei der Bewertung eines seriösen Online-Casinos. Die sichersten und etabliertesten Anbieter geizen nicht mit Bonusprogrammen und spielerischen Anreizen, die einen Mehrwert für die Spielergemeinde bedeuten. Ob jedoch ein Online-Casinos auch wirklich seriös ist, verraten meist die Bedingungen, an die ein Bonus geknüpft ist. Diese müssen fair und transparent sein.

Die verschiedenen Bonusarten in der Übersicht:

  • Willkommensbonus: Neukunden erhalten auf ihre erste Einzahlung eine Kombinationen aus mehreren Boni. Meist handelt es sich dabei um eine prozentuale Vervielfachung der eingezahlten Summe samt Freispiele.
  • Bonusgeld: Viele seriöse Online-Casinos auf dem deutschen Glücksspielmarkt gewähren Startguthaben für gewisse Spiele und Anwendungen.
  • Freispiele: Sogenannte Freespins richten sich immer an Slots und werden je nach Bonusprogramm und Angebot von Online-Casinos vergeben.
  • Bonus ohne Einzahlung: Eine finanzielle Belohnung noch vor der ersten Einzahlung wird auch Bonus ohne Einzahlung genannt. Dabei gilt es, insbesondere bei dieser Bonusart auf die Bedingungen zu achten.

Formuliert das jeweilige Online-Casino die Bedingungen für all seine Boni kurz, knapp und eindeutig, vermittelt das Seriosität und Sicherheit. Logischerweise sollte der Bonus selbst möglichst attraktiv sein und einen Spielanreiz bieten. Allerdings sollten die Alarmglocken läuten, wenn die versprochenen Boni exorbitant hoch sind und jegliche Verhältnismäßigkeit vermissen lassen.

Spielauswahl

Lizenz und Boni nützen nicht viel, wenn die Spielauswahl eines Online-Casinos nicht zufriedenstellend ist. Doch keine Sorge! Seriöse Plattformen überzeugen in aller Regel mit einem üppigen Repertoire an Casinospielen. Neben klassischen Games wie Blackjack, Roulette, Poker und Baccarat sind auch viele verschiedene Slots ein Teil des Spielangebots.

Insbesondere die Auswahl an Spielautomaten verrät immens viel über das Standing und die Reputation des jeweiligen Online-Casinos. Auf dem deutschen Glücksspielmarkt gab es in den vergangenen Jahren sehr viel Bewegung. Spielehersteller wie Merkur und Novoline zogen sich zuweilen zurück und machten Platz für Newcomer wie NetEnt und Play’n GO. Veteranen wie Playtech und Microgaming sind heute immer noch sehr aktiv.

Seriöse Online-Casinos haben es sich zur Aufgabe gemacht, so viele Spielautomaten wie möglich anzubieten. Slots der großen Spielehersteller dürfen da nicht fehlen. Diese arbeiten dabei ausschließlich mit vertrauenswürdigen Partnern zusammen. Zudem bieten die Anwendungen der Big Player stets eine faire Auszahlungsquote.

Inzwischen gibt es Online-Casinos mit über 2.000 oder 3.000 Spielen. Allerdings darf die Spielauswahl nicht überbewertet werden, da auch Plattformen mit einem kleineren Pool an Games seriös und sicher sein können. Hier muss auf das Zusammenspiel aus mehreren Qualitätsstandards geachtet werden.

Bezahlmethoden

Viele Online-Casinos bieten kostenlose Demoversionen für eine Fülle an Games an. Es muss also nicht unbedingt um Geld gespielt werden. Spielende, die dennoch den Nervenkitzel und die Spannung erfahren möchten, wenn um Echtgeld gezockt wird, können auf seriösen Plattformen auf viele verschiedene Bezahlmethoden zurückgreifen. Dabei gilt die Devise: Je breitgefächerter die Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten, desto besser.

Damit die Games in einem Online-Casino auch in vollen Zügen genossen werden können, ist es essenziell, dass alle Zahlungen schnell, bequem und vor allem sicher ablaufen. Die besten und seriösesten Vertreter wickeln sowohl Ein- als auch Auszahlungen sehr schnell ab. Dabei sollte es keine Rolle spielen, auf welche Zahlungsmethode die Wahl fällt.

Folgende Zahlungsarten stellen die besten Online-Casinos zur Verfügung:

  • Skrill
  • Neteller
  • Paysafecard
  • EC- und Kreditkarte
  • Klarna
  • Banküberweisung
  • Sofortüberweisung
  • SEPA Lastschrift

PayPal gilt es, in diesem Zusammenhang gesondert zu behandeln. Der Marktführer unter den digitalen Zahlungsdiensten hat sich aus dem Online-Glücksspiel in Deutschland zurückgezogen und steht nicht mehr als Zahlungsoption zur Verfügung. Anbieter, die neben klassischen Glücksspielen auch Sportwetten anbieten, bilden hier jedoch die Ausnahme. So lässt sich per PayPal ganz einfach Geld auf das Spielerkonto überweisen, das dann nur für das Sportwettensegment verwendet werden kann.