Was bringen Deals und Bonuscodes wirklich?

Manche Aktionen haben mühelos den Sprung vom stationären Handel ins Internet geschafft. Deals und Bonusaktionen, Bonuscodes und sämtliche Angebote gehören dazu. Wer online shoppen will, der braucht gar nicht lange zu suchen, um verschiedene Codes, Rabatte oder Deals zu finden. Nur bei der Masse stellt sich auch die Frage, ob sie wirklich etwas bringen und günstiger sind. Hier bietet sich für Shoppingbegeisterte im Internet die einfachere Vergleichsmöglichkeit. Während es in der Stadt selbst nur möglich ist, Waren in wenigen Geschäften preislich miteinander zu vergleichen, steht Käufern online tatsächlich die ganze Welt des Einkaufens zur Verfügung. Dieser Artikel schaut sich das Thema rund um Deals und Boni einmal genauer an. 

Abbildung 1: Preisnachlässe erfreuen sich großer Beliebtheit - doch ein genauer Blick ist immer hilfreich.

Deals können hohe Rabatte bringen 

Preisnachlässe, Rabatte und besondere Deals können in der Tat beim Sparen helfen. Allerdings ist es für Käufer unheimlich wichtig, genauer hinzuschauen. Denn: Wie auch im Ladengeschäft ist es ein Leichtes für Verkäufer, schlichtweg einen farbigen Button anzubringen und zu behaupten, dass der Preis günstig ist. Das Prinzip ist durchaus bekannt, denn wer kann schon von sich behaupten, die Preise im örtlichen Drogerie- oder Supermarkt so gut zu kennen, um zu wissen, ob der Deal nun ein Angebot ist oder ob einfach das Preisschild der Ware farblich geändert wurde? Online gilt daher: 

  • Suchen – zuerst wird freilich nach den möglichen Angeboten und Produkten gesucht. Wer nun etwas Interessantes in einem Shop findet, der geht zum nächsten Schritt über. 
  • Vergleichen – das kann über Preissuchmaschinen geschehen, das ist der einfache Weg. Wer sich ein wenig mehr Arbeit machen möchte, der checkt das Produkt per Hand in weiteren Shops. Wie verhält sich der Preis allgemein? 
  • Dealzeiträume – auch online gibt es spezielle Jahreszeiten, in denen es besonders gute Deals gibt. Nicht nur die Saison-Deals sind hier von Interesse, auch die besonderen Cyber-Angebote. Aber auch hier gilt: Die Preise sollten geprüft werden. 

Wer übrigens nicht unbedingt direkt ein teureres Produkt kaufen muss, sondern schlichtweg an ihm interessierst ist, der sollte es einfach auf eine Wunschliste legen und die Preise zwischendurch immer wieder vergleichen. Besonders im Vorfeld von Deal-Zeiträumen kann es hier zu echten Überraschungen kommen. 

Boni immer häufiger

Viele Anbieter online arbeiten mit Boni. Ganz besonders kommen hier natürlich Strom- oder Handyanbieter in die Gedanken, denn diese bieten Kunden gerne einmal einen besonderen Bonus zum Vertragsabschluss an. Aber auch andere Anbieter arbeiten mit Boni: 

  • Onlineshops – hier gibt es gerne einen Bonus für die Anmeldung. Dieser kann dann für den ersten Einkauf genutzt werden. Wichtig ist, darauf zu achten, ob dieser Bonus für alle Produkte gilt oder ob er erst ab einem bestimmten Warenwert gültig ist. Die unkomplizierte Variante ist »Rabatt auf ihren ersten Einkauf«. 
  • Online-Casino – auch hier gibt es interessante Neukundenboni. Für die Anmeldung erhält der Spieler im besten Fall gleich einen gewissen Betrag, der auf die erste Einzahlung addiert wird. Es gibt aber auch Boni, die erspielt werden müssen. Diese sind immer ein wenig mit Skepsis zu betrachten, denn die Bedingungen können schwer zu erfüllen sein. Das mehrfache Umsetzen eines Bonusbetrags bedeutet schlichtweg, dass erst eine größere Geldmenge eingezahlt und verspielt werden muss. Auch kann es sein, dass dieser Bonus nur mit bestimmten Spielen erspielt werden kann – häufig sind die einfachen und gewinnträchtigen Spiele ausgeschlossen. Die besten Online Bonus Codes in diesem Bereich lassen sich jedoch durchaus als interessant bezeichnen.

Generell sollte ein Bonus immer auf Herz und Nieren geprüft werden. Faire Shops oder Anbieter erlauben es auch, auf den Bonus zu verzichten. Dies sollte auch getan werden, denn wer in einem Shop schlichtweg ein bestimmtes Produkt kaufen will, der sollte sich nicht gezwungen fühlen, den Einkaufswert künstlich in die Höhe zu treiben, nur um den Bonus zu erhalten. 

Immer den gesamten Markt im Blick behalten

Deals, Angebote, Rabatte und Boni besitzen nur ein einziges Ziel: Den Käufer zum Kaufen oder zum Abschluss eines Vertrags zu verleiten. Wer gerade den Kopf schüttelt und behauptet, sich nie verleiten zu lassen, der sollte einmal über das eigene Kaufverhalten im Supermarkt nachdenken. Zumindest ein Schokoriegel landete bei jedem einmal ungeplant im Einkaufswagen, weil er schön beworben wurde. Und dieses Prinzip gilt auch für das Internet. Trotz Boni und Rabatten muss immer allgemein geschaut werden, wie es um das Angebot bestellt ist.

  • Einzelaktionen – handelt es sich um eine Einzelaktion des Händlers, so wird sie meistens zur Lagerräumung genutzt. Einige Händler planen aber Rabatte schon bei der eigentlichen Preisfindung ein und verkaufen ein Produkt allgemein teurer. Der Rabatt kann hier einfach nur den anderswo üblichen Preis darstellen. 
  • Nebenkosten – die Gefahr bei Deals und Angeboten im Internet ist, am Ende doch mehr zu zahlen oder Ärger zu haben. Das trifft insbesondere auf Großgeräte wie Waschmaschinen oder Trockner zu. Hier gilt, die Versandkosten mit im Auge zu behalten und zu schauen, was die Konkurrenz bietet. Denn sagen die Versandbedingungen bei dem Deal aus, dass nur bis zur Bordsteinkante geliefert wird, hat ein Kunde mitunter Probleme. Er muss nun zusehen, wie die Waschmaschine an ihren Platz gelangt. Und: Auch der Anschluss obliegt ihm. In diesem Fall ist es besser, ein etwas teureres Angebot zu nutzen, wenn der Händler die Aufstellung und den Anschluss mit übernimmt. Zudem steht in diesem Fall auch der korrekte Anschluss unter der Gewährleistung des Händlers. 

Zuletzt sollte sich niemand von Bewertungen rund um Deals beeinflussen lassen. Sicherlich ist es sinnvoll, sich die Produktbewertungen einmal anzuschauen, doch rein nach der Sternezahl sollte niemand gehen. Was sagen die Bewertungen aus und wie verteilen sie sich? 

Abbildung 2: Deals sind vor allem online ein ganz großes Thema.

Fazit – bewusst mit Deals umgehen heißt, zu sparen

Deals, Rabatte, Sonderaktionen, Boni – sie alle sind praktische Helfer für Konsumenten, denn sie können beim Sparen helfen. Dennoch muss mit ihnen bewusst umgegangen werden und es gilt, die Deals auch mal zu hinterfragen. Gerade bei geplanten Käufen ist es immer gut, die Preise über eine etwas längere Zeit im Auge zu behalten. Boni sollten immer auf ihre Bedingungen hin geprüft werden. Und: Kein Angebot ist ein Angebot, wenn einfach nur ungeplant zugegriffen und »irgendwas« gekauft wird. Was allerdings wirklich toll ist, sind Boni für Menschen, die es verdienen – hier muss auch nicht geschaut werden, ob es wirklich ein Angebot ist, denn hier ist alles fair und stimmt. 

Bildquellen:

Abbildung 1: @ ulleo (CC0-Lizenz) / pxiabay.com

Abbildung 2: @ HutchRock (CC0-Lizenz) / pixabay.com