Jan Kreller

3300 Höhenmeter überwunden: Benefiz-Radtour für Nestwärme

TRIER/KOBLENZ. Charity Radtour des Radteams Nestwärme e.V. erfolgreich abgeschlossen

Bilder
zur Bildergalerie

Am vergangenen Samstag, 17. September, beendete das Radteam Nestwärme e.V. um Ruth Heinen die diesjährige dreitätige Benefiztour in Koblenz, nachdem sie an der Porta Nigra zuvor gestartet war. Es hat sich als eine wahre "Hart-aber-herzlich"-Tour herausgestellt, denn fast kein Hügel in der Eifel sowie im Hunsrück wurde ausgelassen.

 

Nach 270 km die mit insgesamt 3300 Höhenmeter zurückgelegt wurde, endete die Benefiztour für Nestwärme pünktlich, unfallfrei und gut gelaunt zum Koblenzer Schängelmarkt am Samstag. Zur Zieleinfahrt gab es musikalische Unterstützung mit dem "Kowelenzer Jung", Daniel Ferber, der dem Publikum einheizte und somit eine gelungene Begrüßung ergab. Herzlich willkommen hieß der Kreisbeigeordnete der Kreisverwaltung Mayen Koblenz, den ehrenamtlichen Radclub mit lieben Worten und Erläuterung der Zielsetzung des Radteams: Menschen begeistern für Rad-Sport, verbunden mit einer sinnstiftenden Komponente: Botschafter sowie Multiplikator sein und Spenden generieren zur Unterstützung der Mission von nestwärme: Solidarität, Inklusion und Diversität mit einem Focus auf ein Familien-Entlastungsnetzwerk.

 

Mit sportlicher Unterstützung konnte das RadTeam Förderclub nestwärme dann eine Zuwendung von 12.022 Euro stellvertretend für das Nestwärme Team an Gründerin Elisabeth Schuh überreichen. Sehr erfreut und überrascht waren die Radler, als dann auch noch Sponsoren vor Ort nochmals finanzielle Spenden überreichten. Auch die Jahreshauptversammlung in diesem Jahr ergab, dass Ruth Heinen mit Nathan Schreiner weiterhin den Vorsitz übernehmen. Interessenten, die sowohl Tagestouren begleiten möchten, oder sich als ehrenamtlicher Helfer einbringen, seien herzlich willkommen, so Vorsitzende Ruth Heinen. Kontaktaufnahme gerne über E-mail: radteam-nestwaerme@nestwaerme.de

 

Die nächste Benefiztour 2023 wird etwas Besonderes - zum 20-jährigen Jubiläum führt die Tour in die Metropole Paris.