SP

7-Milliarden-Euro-Marke überschritten

Im Geschäftsjahr 2014 / 2015 hat dm-Drogerie-Markt in Deutschland die 7-Milliarden-Euro-Umsatzmarke überschritten. Damit blickt das Unternehmen auf sein bisher erfolgreichstes Geschäftsjahr zurück. Im Zeitraum vom 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015 lag das Wachstum in Deutschland bei 9,8 Prozent.
Bilder
Neu und gefragt: Seit einem halben Jahr gibt es dmBio-Produkte im Sortiment. Foto: Agentur

Neu und gefragt: Seit einem halben Jahr gibt es dmBio-Produkte im Sortiment. Foto: Agentur

Region. Ähnlich erfolgreich wie in Deutschland verlief die Entwicklung in Österreich und Südosteuropa. Hier stieg der Umsatz um 6,5 Prozent auf über 2 Milliarden Euro. Konzernweit steigerte dm-Drogerie Markt seinen Umsatz um 9 Prozent und setzte in den nun insgesamt 3.224 Märkten erstmals mehr als 9 Milliarden Euro um. 432 Mitarbeiter in der Region In Deutschland wuchs die dm-Arbeitsgemeinschaft um mehr als 2.300 Mitarbeiter. Zum Stichtag 30. September waren 38.598 Menschen in deutschen dm-Märkten beschäftigt, im Gesamtkonzern waren es 55.143 Mitarbeiter. Sehr zufrieden mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr ist auch  Markus Otto, Gebietsverantwortlicher für 27 dm Fillialen in der Großregion. 432 Mitarbeiter arbeiten in den Märkten in  Bad Neuenahr, Sinzig, Mayen, Polch, Emmelshausen, Kastellaun, Simmern, Idar-Oberstein, Birkenfeld, Zell, Daun, Gerolstein, Bitburg, Prüm, Wittlich, Schweich, Konz und Trier. Gesamtumsatz: rund 112 Mio Euro. "Ab dem 16. November sind wir auch in Saarburg und ab 2016 in Trier auf dem Petrisberg vertreten", kündigt Otto an. Die Ausbildung junger Menschen liegt Otto besonders am Herzen. 65 Lehrlinge sind in seinen Filialen derzeit beschäftigt.

Neues Biosortiment

Sehr gut wird in der Region das neue Biosortiment angenommen. Um dem gestiegenen Bedarf in diesem Segment nachzukommen, führte das Unternehmen im April mit dmBio eine eigene Marke ein. In  54 Testmärkten deutschlandweit werden zudem vegane Produkte von Veganz angeboten.
Auch die Bilanz zum eigenen Online-Shop fällt positiv aus. Derzeit sind mehr als 11.000 drogistische Artikel verfügbar, die sich die Kunden entweder nach Hause oder in eine Wunschfiliale liefern lassen können. Soziales Engagement Groß geschrieben wird soziales Engagement. Ein Beispiel dafür ist die  "Initiative HelferHerzen". Mit diesem Preis wurde im vergangenen Jahr u.a. der Helferkreis Demenz der Caritas Westeifel aus Bitburg ausgezeichnet. Gemeinsam mit seinen Partnern NABU,  Kinderschutzbund und Deutsche UNESCO-Kommission wird das Unternehmen am 5. Dezember 2015, dem internationalen Tag des Ehrenamtes, die nächste Runde von "Helferherzen" starten. Ab 2016 können sich engagierte Bürgerinnen und Bürger wieder um eine der mehr als 1.000 Auszeichnungen, dotiert mit insgesamt 1,1 Millionen Euro, bewerben. RED/STE