Achtelfinale: Eintracht-Trier zu Gast bei der SG Ellscheid

Trier. Am Mittwochabend, 23. Oktober, gastiert der SVE im Achtelfinale des Bitburger-Rheinlandpokals beim Rheinlandligisten SG Ellscheid. Auf dem Kunstrasenplatz in Strohn will die Eintracht die Favoritenrolle annehmen und mit aller Macht ins Viertelfinale einziehen.

"Bei einem Pokalspiel spielt es keine Rolle in welcher Liga man spielt oder welche Position man gerade belegt – das muss man ausblenden. Wir werden die Partie genauso ernst nehmen, wie alle anderen Pokalspiele. Das ist für uns ganz wichtig! Dabei wollen wir unserer Favoritenrolle im Spiel gegen die SG Ellscheid gerecht werden", betont Eintracht-Cheftrainer Josef Cinar die Anspannung im Hinblick auf die nächste Runde.

Wie beim vergangenen Pokalspiel gegen die SG Ralingen erwartet Eintracht-Trier auch bei der SG Ellscheid eine Kunstrasenanlage. Entsprechend wird die Mannschaft am Dienstag auf dem Kunstrasen am Moselstadion trainieren, um sich den Gegebenheiten anzupassen. "Wir müssen eine hochkonzentrierte Leistung bringen und wollen das vergangenen Auswärtsspiel vergessen machen. Am Mittwochabend zählt nur ein Sieg, um weiterzukommen - und auch um neues Selbstvertrauen zu gewinnen für das nächste Ligaspiel am Samstag", appelliert Cinar weiter. Wieder einmal gehen die Blau-Schwarz-Weißen im Duell mit dem Rheinlandligisten als Favorit ins Spiel. Die Gastgeber stehen indes nach sechs gespielten Runden mit nur neun Punkten auf dem 17. Tabellenplatz in der Rheinlandliga.

An der Personalsituation beim SVE hat sich im Vergleich zur Niederlage gegen Diefflen bisher wenig geändert. Einzig Christoph Anton wird aufgrund eines Muskelbündelriss für den Rest der Hinserie ausfallen. Ansonsten sind alle Mann an Bord. Auf eine größere Rotation will sich Cinar im Vorhinein nicht festlegen. Stattdessen sollen die Entscheidungen nach dem Abschlusstraining am Dienstag fallen.

Info

Anstoß auf dem Kunstrasenplatz in Strohn ist am Mittwoch, 23. Oktober, um 19.30 Uhr. Um die Parksituation zu entlasten, empfehlen beide Vereine eine frühzeitige Anreise sowie die Bildung von Fahrgemeinschaften. Eintracht-Trier und die SG Ellscheid freuen sich auf reichlich Zuschauer und einen tollen Pokalabend.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.