JK

Altstadtfest Trier 2017: Sommer, Sonne, Guildo Horn

Am Sonntag gab der Meister Guildo Horn und seine Orthopädischen Strümpfe ihr Stelldichein beim Trier Altstadtfest. Die Polizei zieht unterdessen positive Bilanz.
Bilder

Das Trierer Altstadtfest 2017 wurde am Sonntag nachmittags bei angenehmen sommerlichen Temperaturen gut besucht. Unter den Besuchern befanden sich viele Familien. Nach Angaben der Polizei wuchs das Besucheraufkommen am Abend deutlich an, blieb jedoch erwartungsgemäß unter dem Niveau der Vortage. Die Veranstaltung verlief aus polizeilicher Sicht insgesamt sehr ruhig.

Kaum Vorfälle

Es kam zu einer Strafanzeige wegen Beleidigung, Hausfriedensbruch und Bedrohung in einem Imbiss. Zunächst urinierte der Mann an eine Hauswand und verhielt sich aggressiv. Ihm wurde durch die Polizei ein Platzverweis erteilt, der später nach dem Begehen von Straftaten im Bereich des Imbisses in einen Polizeigewahrsam umgewandelt wurde. Insgesamt kontrollierte die Polizei sieben Personen, sprach einen Platzverweis aus und nahm eine Person in Gewahrsam.

"Der Meister" auf dem Viehmarkt

Bereits ab 17 Uhr sorgte die Trier-Band Replay für gute Stimmung auf dem Viehmarkt. Mit ihrem vielfältigen Programm  brachten sie bereits das Publikum in ausgelassene Stimmung. Die Hofnarren steigerten das Ganze noch, die dieses Mal, neben kölschen Hits, auch Lieder wie Hulapalu und Major Tom zum Besten gaben. Und dann kam er: der Meister! Gehüllt in feinstes Polyacryl. Schöner kann Schlager nicht sein. Extra für Trier ließ er sein Sixpack und sein volles Haar zu Hause. Er begrüßte und begeisterte alle: die Trierer,  die in Trier Studierenden und diejenigen die als Jungfrau zu seinem Konzert kamen. Im Namen der Liebe sang er sich in die Herzen. Er kümmerte sich auch spontan um die Flüchtlingssituation, die er nur aufgrund der kleinen Veranstaltung die er gerade hatte, nicht kurzfristig lösen konnte. So ist er, der Meister! Stets ein offenes Ohr für seine Trierer. Nach zwei Stunden, drei Outfits und fünf Zugaben verabschiedete sich Guildo Horn und seine Orthopädischen Strümpfe bis zum legendären Weihnachtskonzert. Fotos: Marianne Valentin-Kleinmann


Meistgelesen