fs

Ausbau der Loebstraße: Land steuert 500.000 Euro bei

Für den zweiten Bauabschnitt im Ausbau der Loebstraße steuert das Land Rheinland-Pfalz einen Zuschuss von 498.550 Euro bei.
Bilder
Foto: Portaflug.de

Foto: Portaflug.de

„Mit rund 12.000 Fahrzeugen am Tag und einem Schwerlastverkehrsanteil von sieben Prozent, ist ein Ausbau der Loebstraße notwendig. Eine solch starke Verkehrsbelastung spiegelt die enorme Verkehrsbedeutung der parallel der Autobahn A 602 verlaufenden Loebstraße wider“, erklärt Staatssekretär Günter Kern Die Gesamtplanung sieht den Ausbau der Loebstraße in drei Bauabschnitten von der Pfalzeler Brücke bis zum Verteilerkreis vor. Für den rund 580 Meter langen ersten Bauabschnitt ab der Pfalzeler Brücke konnte der Stadt Trier im Jahr 2014 bereits eine Förderung in Höhe von rund einer Million Euro bewilligt werden. Der anschließende Bauabschnitt sieht den Ausbau der L 145, Loebstraße auf weiteren 300 Metern bis zur Einmündung Rudolf-Diesel-Straße vor. Entsprechend den technischen Regelwerken entsteht ein Straßenunter- und Straßenoberbau. Auf der nördlichen Straßenseite wird ein neuer Rad- und Gehweg angelegt. Hierdurch kann die Lücke zwischen dem großräumigen und innerstädtischen Radwegenetz geschlossen werden. Darüber hinaus werden die Haltestellen des ÖPNV neu geordnet und optimiert.