Ausbildungsverein: SVE erhält Check für U17-Nationalspieler

Trier. Jan Thielmann aus Föhren trifft am kommenden Sonntag mit der U17 des 1.FC Köln im Finale um die deutsche B-Junioren Meisterschaft auf Borussia Dortmund. Der 17-Jährige trug in den Jahren 2015 bis 2017 die Porta auf der Brust und wechselte daraufhin ins Nachwuchsleistungszentrum der Geißböcke. Nun hat seine weitere sportliche Entwicklung dem SVE eine Spende beschert.

Alois Reichert, Vizepräsident für Fußballentwicklung und Talentförderung beim Fußballverband Rheinland, schaut vor kurzem in der Geschäftsstelle des SVE vorbei und übergab einen Scheck der Sparkasse Koblenz in Höhe von 1200 Euro an SVE-Vizepräsidenten und Vorstand Jugend Roman Gottschalk. Der Betrag berechnet sich anhand der beiden Jahre, die Thielmann im Trikot des SVE auflief. Thielmann stammt aus Föhren und wechselte 2015 in die U14 des SVE, kam jedoch früh mit dem Regionalligakader der U15 in Kontakt. Mittlerweile ist Thielmann 15-facher Jugendnationalspieler (U15-U17) und erzielte dabei auch schon zwei Treffer für Deutschland. Erfolgreich war er zudem kürzlich im Halbfinale der deutschen B-Junioren Meisterschaft in München. Gegen die von WM-Rekordtorjäger Miroslav Klose trainierte U17 erzielte er den entscheidenden Treffer.

"Jan ist eines der größten Talente, die unsere Jugendmannschaften durchlaufen haben. Wir sind stolz, mit unserer Ausbildung einen Teil zu seinen Leistungen beigetragen zu haben. Sein Weg kann ein Ansporn für viele talentierte Fußballer aus der Region sein. Wir werden seinen Werdegang weiter ganz genau verfolgen und wünschen ihm für das Finale am Sonntag viel Erfolg", so SVE-Vizepräsident Roman Gottschalk.

RED

Artikel kommentieren

Bisher gibt es noch keinen Kommentar zu diesem Artikel.