SP

Auto fängt nach Panne Feuer und rollt Berg hinab

Zu einem nicht alltäglichen Unfall ist es am 8. Oktober gegen 2.50 Uhr auf der K 57 bei Korlingen gekommen. Ein Auto musste wegen einer Panne halten, kurz darauf fing das Fahrzeug feuer und rollte einen Hang hinab.
Bilder

Wegen einem technischen Defekt musste ein Auto auf der K 57 halten. Der Fahrer stieg aus. Ein weiteres Fahrzeug hielt an, um Hilfe zu leisten. Plötzlich schlugen Flammen aus dem defekten PKW. Der Besitzer und die Helfer standen machtlos daneben. Noch während die Feuerwehr unterwegs war, machte sich das brennende Auto selbstständig und rollte los. Dabei rammt es das Fahrzeug des Helfers, kam von der Straße ab, durchbrach einen Weidezaun und rollte etwa 200 Meter den Hang hinab. Vor mehreren Bäumen und Hecken kam das Auto schließlich zum Stehen. Weitere Feuerwehren wurden alarmiert. Die Einsatzkräfte hatten den Brand wenig später unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Das ausgebrannte Fahrzeug hat einen Totalschaden, an dem anderen Auto entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe. Beide Auto wurden abgeschleppt.
Während der Lösch- und Bergungsarbeiten war die Kreisstraße für den Verkehr gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr durch den Ort. Im Einsatz waren mehr als zwei Stunden die Wehrleitung der VG Ruwer. Zudem die Feuerwehren aus Korlingen, Gutweiler, Sommerau und Waldrach. Die Polizei nahm den Unfall auf. Fotos: Agentur SiKo