SP

Bis Aschermittwoch hinter Schloss und Riegel

Junge Leute bestimmen beim Theater- und Karnevalvereins Föhren 1984 (TKV) das Bild, zumindest an den Fastnachtstagen. Allen voran sind das Kinder und Jugendliche der starken Garden, die ganz offensichtlich nicht über Mitgliedersorgen klagen können. Selbst der achtköpfige "Elferrat" ist erfrischend jung besetzt, wie Besucher der ersten von zwei großen Karnevalssitzungen feststellen konnten.
Bilder

Sich in der "Narrhalla", der Schulturnhalle der Gemeinde, von "Knastbrüdern und -Schwestern" umringt zu sehen, schien keinen der Besucher ernsthaft zu beunruhigen. Schließlich sorgte der "Justizvollzugsbeamte der TKV-Narrhalla" für Ordnung ins Föhrens "Kittchen". Und leidenschaftlichen Fastnachtern dürfte es ohnehin recht sein, sich zumindest bis Aschermittwoch "festsetzen" zu lassen. Schließlich wird bis dahin in und um die Narrhalla und das Bürger- und Vereinshaus an der Ortsdurchfahrt einiges geboten.   Bei der Sitzung am Samstag wurden allerdings nicht nur junge Leute wie die der TKV-Minis und die der TKV-Kids-Garde bejubelt, sondern ebenso altgediente Karnevalisten wie die "jungen Ehrensenatoren" der "Fiehrer Foasenicht". Dass schon die jüngsten Karnevalisten der Gemeinde mit ihren Auftritten beeindruckten, dürfte auch dem guten Beispiel der "Großen" zu danken sein. Minis und Kids präsentierten sich jedenfalls ebenso als Vollblut-Karnevalisten wie alle anderen Aktiven. Zusätzlich karnevalistisch glanzvoll in Szene gesetzt wurde das durch Gäste aus Hetzerath und Longuich. Abordnungen der Hetzerather Carnevalsgesellschaft 1975 (HCV) mit Prinzessin Ute I. und des Longuicher Carnevalsvereins 1990 (LCV) verliehen dem Abend Glanz. Was Gäste und Gastgeber über ihr närrisches Engagement hinaus verbindet, ist ihr erklärtes gemeinsames Ziel: Die Freundschaft der benachbarten Vereine aufrechterhalten. Beim TKV werden Miteinander und Gemeinschaft ohnehin intensiv gepflegt, wie beispielsweise der für Sitzungen kostenlos angebotene Fahrdienst innerhalb des Dorfes beweist. Am Sonntag nach der ersten Sitzung feierten zudem vor allem Jüngere des Dorfes ganz groß: beim Kinderkarneval, von der Showtanzgruppe organisiert für Kinder und alle anderen Fastnachtsfreunde

Weitere Termine:

  • Donnerstag, 20. Februar, 14.11 Uhr: Möhnenumzug durchs Dorf, danach Möhnensitzung im Bürger- und Vereinshaus.
  • Samstag, 22. Februar, 19.11 Uhr: Zweite Prunksitzung, Turnhalle.
  • Montag, 24. Februar, 14.11 Uhr: Rosenmontagsumzug, danach Stimmung mit der "Kölschrockband De Schouuten" in der Turnhalle.
  • Mittwoch, 26. Februar, 18 Uhr: Heringsessen, Bürger- und Vereinshaus.
URS, Fotos: Schmieder


Meistgelesen