SP

Blut spenden und anderen helfen

Das Deutsche Rote Kreuz ruft am Donnerstag, 28. März, zum Blutspenden in Saarburg auf.
Bilder
Foto: Symbolbild/Pixabay

Foto: Symbolbild/Pixabay

Der Bedarf an Blutkonserven steigt ständig, jede Spende zählt. Grundsätzlich darf jeder volljährige Mensch in Deutschland spenden. Da aber jede Blutspende einen Eingriff in den Körper darstellt, darf die Gesundheit des Spenders nicht gefährdet werden. Um als Spender zugelassen zu werden, müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Spenderinnen und Spender müssen mindestens 18 Jahre und dürfen maximal 69 Jahre alt sein
  • Schwangere und stillende Frauen sowie junge Mütter dürfen bis zu sechs Monate nach der Entbindung kein Blut spenden
  • Der Abstand zwischen zwei Vollblutspenden muss bei Männern mindestens zwei Monate, bei Frauen drei Monate betragen
Ihre tatsächliche Spendetauglichkeit wird vor Ort durch einen Fragebogen und ein Gespräch mit einem Arzt des Blutspendedienstes festgestellt. Die Blutspende findet am Donnerstag, 28. März, von 17 bis 20.30 Uhr im Gymnasium (Turnhalle) in der Graf Siegfried Straße 72 in Saarburg statt. Weitere Informationen gibt es hier. RED


Meistgelesen