SP

Brennender Hähnchengrill löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Ein Hähnchengrill hat heute Morgen gegen 8 Uhr im Trierer Karstadt für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Verletzt wurde niemand. Das Warenhaus ist heute wie gewohnt geöffnet.
Bilder

Der Hähnchengrill befand sich im Lebensmittelgeschäft von Karstadt. Mitarbeiter hatten ihn bestückt und angemacht, als plötzlich Flammen aus dem Grill schlugen. Der Grund ist noch unklar. Mögliche Ursache könnte ein technischer Defekt sein. Mit Feuerlöschern versuchten die Mitarbeiter noch die Flammen einzudämmen. Zeitgleich alarmierten sie die Feuerwehr. Diese rückte mit drei Löschzügen aus.  Innerhalb kürzester Zeit war das Feuer gelöscht. Die Feuerwehr zog den Grill noch draußen.
Die Mitarbeiter konnten sich alle unverletzt aus dem Geschäft retten. Hähnchen wird es heute keine mehr geben. Das Warenhaus hat aber wie gewohnt geöffnet. Während des Einsatzes kam es um die Treverispassage herumzu Verkehrsbehinderungen für die Busse. Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr Trier der Wache I und II, der Löschzug Olewig, ein Rettungswagen und die Polizei. Fotos: Agentur Siko