SP

Comedy Slam: die Komödianten treten wieder gegeneinander an

Der Wettstreit der Komödianten ist zurück: Am Samstag, 4. November, geht der Trierer Comedy Slam in seine 113. Runde. Im Jugendzentrum Mergener Hof treten dann wieder sechs Künstler gegeneinander an und versuchen das Publikum zum Lachen zu bringen.
Bilder
Bene Reinisch. Foto: FF

Bene Reinisch. Foto: FF

Der Trierer Comedy Slam ist ein Wettbewerb, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, komische Talente zu fördern und die Lachmuskeln des Publikums zu strapazieren. Dieser Wettstreit ist offen für jedermann, mit vollem Risiko und immer ohne Deckung. Newcomer machen hier ihre ersten Schritte, etablierte Comedians testen auf unserer Bühne ihr neues Material - oft zum ersten Mal und manchmal auch zum letzten Mal. Manchmal teilen sie aus - manchmal holen sie sich ein blaues Auge. Bis zu sechs Künstler treten an dem Abend auf, angereist aus der gesamten Bundesrepublik und bieten ein facettenreiches Repertoire von Kabarett und Zauberei über Satire und Musik bis hin zu klassischer Stand up Comedy. Jeder Künstler hat maximal zehn Minuten, die Zuschauer zu überzeugen. Das lachende Publikum wählt den Sieger per Applaus.

Künstler

Vicki Blau – Köln: Vicki Blau gibt Antworten auf Fragen wie: "Warum gibt's kein veganes Koks?" und: "Bin ich in 100 Prozent abbaubaren Sandalen meiner Oma selbst kompostierbar? Von Afrika nach Köln, um den Hipstern auf den Zahn zu fühlen und versehentlich selbst einer zu werden.

Thomas Steierer - München:
  Seine Foto-Text-Werkschau zeigt als Plädoyer für Galgenhumor und Immerhin-Mentalität metapherhafte Fotos. Etwa Erleuchtung verheißende Glühbirne versus melancholischer Blick aus einem Fenster voller Regentropfen. Die rund 70 Fotos korrespondieren mit Zitaten aus Romanen, Interviews und Filmen sowie mit tragikkomischen Miniaturen aus Metromadrid's Standup-Projekt "Der urbane Dorfdepp-Galgenhumor 4.0".

Zain - Saarbrücken: "Der Kunde ist König", Absurditäten aus dem Alltag des Einzelhandels.

Bene Reinisch - Fulda: Mit seinen 25 Jahren zählt Bene Reinisch bereits jetzt zu den gefragtesten Nachwuchshoffnungen der deutschen Kleinkunstszene. Nachdem der Stand-up Illusionist seinem Publikum im letzten Programm frech erklärt hat, warum er keinen Bock mehr auf Jungfrauen hat, ist der mehrfach, Zauberkünstler zurück auf der Comedy-Bühne. Aziz Tahriou - Düsseldorf: Aziz Tahriou ist gebürtiger Marokkaner, 28 Jahre alt und kommt aus Düsseldorf. In seinem Programm plaudert er ausgiebig aus seinem orientalischen Nähkästchen und gibt tiefe und herrlich schräge Einblicke in seine verrückte Welt.

Osan Yaran - Berlin:
Der momentan angesagteste Comedian aus der Berliner Szene. Perso?nlich, ehrlich und vor allem erfrischend witzig bringt er jede Crowd zum toben. Die Szene ist sich einig: Ein ganz großes Talent auf dem Weg nach Oben.

Karten

Der Comedy Slam findet am Samstag, 4. November, ab 20 Uhr im Mergener Hof (Rindertanzstraße 4) statt. Einlass ist ab 19.30 Uhr. Die Karten kosten 9,50 Euro und ermäßigt 8 Euro. Erhältlich sind sie auch beim WochenSpiegel. Platzreservierung bis 16 Uhr am Veranstaltungstag unter kultur@kulturraumtrier.de.